RinglDing

eine Spielerezension von Alice Riemer - 04.08.2011
  Spiel kaufen kommentieren
RinglDing von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

RinglDing ist ein farbenfrohes Geschicklichkeits- und Aktionsspiel. Die Spielidee: Alle Kinder versuchen so schnell wie möglich, sich die auf den Karten abgebildete Kombination von Haargummis über die Finger zu streifen. RinglDing besteht aus drei Teilen: viele, bunte Haargummis, eine Tischglocke und ein Kartenstapel, auf dem die Haargummi-Kombinationen vorgegeben werden. Die Glocke und die Innenaufteilung des Spielekartons erinnern sehr an das Spiel Halli-Galli Junior. Voraussetzung für RinglDing ist nicht das Alter der Spieler, auch wenn dies eine wichtige Rolle spielt, sondern die Fähigkeit, Farben erkennen zu  können. Ein farbenblindes Kind wird kaum eine Chance haben, die vorgegebenen Kombinationen richtig nachzustecken.

Zum Ablauf: Genau wie bei Halli Galli wird die Glocke und der verdeckte Kartenstapel in die Tischmitte gelegt. Drum herum werden die Haargummis verteilt. Das älteste Kind dreht die erste Karte auf und alle Spieler versuchen gleichzeitig, die abgebildete Kombination an einer ihrer Hände nachzustecken. Auf den Karten ist immer eine Hand zu sehen, deren Daumen nach links deutet . Es spielt keine Rolle ob die rechte  oder linke Hand benutzt wird, so entstehen für Linkshänder keine Nachteile bei RinglDing. Die Haargummikombinationen werden immer nur auf vier Finger gesteckt, der Daumen wird nicht benutzt. Eine Farbkombination besteht in den seltensten Fällen aus drei, meistens aus vier oder fünf Haargummis in sechs verschiedenen Farben. Der Spieler, der als Erster die Kombination auf seinen Fingern nachgesteckt hat, läutet die Glocke. Ist die Kombination richtig, gewinnt er/sie die Karte. Ist sie falsch, muss eine bereits gewonnene Karte wieder abgegeben werden oder wenn keine Karte vorhanden ist, in der nächsten Runde aussetzen. Wer als Erster fünf Karten gesammelt hat, ist Gewinner von RinglDing.

RinglDing ist ein recht schnelles Spiel. Junge Spieler sind dadurch schnell benachteiligt. Es ist ratsam, jüngeren oder schwächeren Spielern einen zeitlichen Vorsprung zu geben, damit sie überhaupt eine Gewinnchance haben. Oder der Faktor Zeit wird genommen und jeder, der die Kombination richtig hat, bekommt eine Karte.

Für fortgeschrittene Spieler gibt es sogar noch eine Variante zu RinglDing: Die Karte bleibt nicht offen liegen, sondern wird nach ca. fünf Sekunden umgedreht und jeder Spieler muss aus dem Gedächtnis heraus die Kombination mit den bunten Haargummis stecken.

RinglDing kann gut eingesetzt werden, um mit Kindern Fingerfertigkeit und Geschicklichkeit spielerisch zu fördern und den Umgang mit Farben zu festigen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel