Würfel Kung Fu

Ein Würfel-Memory

eine Spielerezension von Thorsten Herrmann - 06.05.2015
  Spiel kaufen kommentieren
Würfelkungfu - Kinderspiele - Foto von Haba
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Bei Würfel Kung Fu, einem Kinderspiel von Benjamin Schwer aus dem Hause Haba, treten 2-4 Spieler in einem Kung Fu Supercup gegeneinander an. Wer hat das beste Gedächtniss und das größte Würfelglück in diesem Würfel-Memoryspiel?

Wie wird Würfel Kung Fu gespielt?

Spielvorbereitung: Die Arenafläche wird in die Tischmitte gelegt, und die Würfel bereit gelegt. Die Gegnerkarten werden gut gemischt und die obersten vier offen unter die Arena gelegt. Auf den Karten sieht man nun die Gegner mit unterschiedlicher Stärke und Schule. Die Stärke wird durch die Anzahl der Symbole und die Schule durch die Art der Symbole dargestellt. Es gibt Blatt, Welle und Feuer. Jeder Mitspieler hat nun Zeit, sich die Stärke und Schule der Gegner zu merken. Danach werden die Gegnerkarten herumgedreht.

Danach wird gewürfelt. Dazu benutzt man alle vier Würfel und legt nach jedem Wurf mindesten einen Würfel auf das nächste leere Feld in der Arena. Man sollte natürlich versuchen, nach spätestens vier Würfen den stärksten verdeckten Gegner besiegt zu haben, indem er mit den Würfeln in der Arena stärker ist als sein Gegner. Liegen nun alle Würfel in der Arena, muss man sich noch daran errinern, wo der gewünschte und hoffendlich besiegte Gegner denn lag. Diese Karte dreht man herum und kann sie im Falle, dass es die richtige ist, behalten. Für die genommene Karte muss nun eine neue gezeigt, gemerkt und dann verdeckt hingelegt werden.

Die Würfel enthalten neben den oben beschriebenen Symbolen auch ein goldenes Schriftzeichen. Dies ist als Joker zu benutzen.

Sobald ein Spieler seine vierte Karte erobert hat, kommen die nachfolgenden Spieler noch einmal dran, dann endet das Spiel. Nun zählt jeder die Symbole (= Punkte) auf seinen gewonnenen Karten, und der Spieler mit den meisten Punkte gewinnt.

Wie gut ist das Kinderspiel Würfel Kung Fu von Haba?

Das Material ist sehr schön gemacht. Die Würfel sind auch groß genug für kleine Kinderhände. Uns hat Würfel Kung Fu sehr viel Spaß gemacht und meine Tochter möchte es immer wieder gerne spielen. Die Kombination aus Kniffel-Mechanik und Memory haben wir in dieser Form vorher noch nicht gesehen. Wer also eventuell einmal eine Schnitte gegen sein Kind bei einem Memospiel haben möchte, sollte sich Würfel Kung Fu auf jedenfall einmal ansehen.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6-
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2014
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel