Guldbrikken 2011 verliehen

Mondo wird Familienspiel des Jahres in Dänemark

ein Spiele-Artikel von admin - 28.10.2011
Mondo von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Dänemark ist Legoland. Obwohl Lego eine der Top-Marken im Spielzeugsektor ist und seit einiger Zeit „Brettspiele“ veröffentlicht, sind die Dänen nicht gerade als Spielervolk in Deutschland bekannt. Dennoch gibt es dort eine kleine Spiele-Szene, die das Hobby und Kulturgut Spiel in den Blick der Öffentlichkeit rückt. Ein Mittel: Der Spielepreis Guldbrikken.

Guldbrikken lässt sich frei übersetzen mit „Goldener Pöppel“. Der Name steht damit zugleich für eine Spielfigur und für Edelmetall. Ideal, um den Danske Brætspilspris damit zu bezeichnen.

Unter den Siegern 2011 sind bekannte Brettspiele. In der Kategorie bestes Familienspiel 2011 hat es ein deutsches Spiel geschafft, den Guldbrikken zu gewinnen: Mondo (Pegasus Spiele) von Michael Schacht. Mondo hat es geschafft, sich gegen drei Konkurrenten von der Nominierungsliste durchzusetzen: Dixit, Ubongo und Ponder.

Aber das Familienspiel ist nicht die einzige Kategorie, in der die Nachbarn in Dänemark einen Preis vergeben haben. Kinderspiel des Jahres wurde Lego Heroica – Die Festung Fortaan und das Erwachsenenspiel des Jahres wurde 7 Wonders. Das Arets Hovebrud (das sich mit Googles Hilfe frei als Denkspiel des Jahres übersetzen lässt) wurde Extra Muros. Sonderpreise gab es für Dixit Odyssee sowie für die beste digitale Umsetzung Zug um Zug.
 

Quelle: 
Michael Schacht/eigene Recherche