Gezanke auf der Planke

eine Spielerezension von Beate und Hans Schmidt - 31.12.2006
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Gezanke auf der Planke von Reich der Spiele

Piraten wollen sich nicht waschen und Angst vor dem Hai haben sie auch noch. Also versucht jeder Spieler seine vier Piraten-Figuren vor dem Sturz in das Haimaul zu bewahren. Wessen Pirat als letzter auf der Planke übrig bleibt, gewinnt.

Trotz der großen Furcht vor dem Wasser stellen sich die Piraten brav an. Am Anfang in einer festen Reihenfolge. Nicht ganz gerecht, aber die Spielerfarben werden geheim ausgelost, sodass sich niemand beklagen muss, dass seine Lieblingsfarbe einen schlechteren Start als andere Farben hat. Im Lauf des Spiels bewegt sich die Reihe langsam auf das Haimaul zu.

Jeder Spielzug besteht aus zwei Teilen. Zuerst wird mittels einer Windrose die jeweilige Aktion bestimmt. Da man sich aussuchen kann, welches Ende des Drehpfeils für einen gelten soll, hat man meistens die Auswahl zwischen zwei Aktionen.Man kann so entweder einen beliebigen Piraten ganz ans Ende oder an den Anfang der sich langsam auf den Rachen des Hais zubewegenden Reihe stellen. Oder es dürfen zwei Piraten ausgetauscht werden. Als letzte Möglichkeit wird irgendeine Figur um einen Platz vorgeschoben. Im zweiten Teil des Spielzugs muss immer eine Reihe vorgeschoben werden. Eine Auswahl besteht aber nur, wenn eine Lücke zwischen den Piraten entstanden ist. Es kommt immer wieder mal vor, dass man gezwungen ist, einen eigenen Piraten zu "versenken".

Das Spiel ist für ein Alter ab sechs Jahren vorgesehen. Hier ist auch die Zielgruppe zu finden. Erwachsene können aber gut gemeinsam mit Kindern spielen, ohne sich sehr zu langweilen. Die Spielanleitung ist vollständig und leicht verständlich. Das recht aufwändige Material mit dem aufgesperrten Haikopf, in den die Figuren wirklich hindurchfallen, animiert sofort zum Spielen.

Lustige Schadenfreude entsteht, wenn ein gegnerischer Pirat dem Hai zu Fraß vorgeworfen werden kann. Durch das geheime Ziehen der Spielerfarben könnte ein Bluffelement vermutet werden. Dies ist aber nur wenig vorhanden. Schon gar nicht im Spiel zu Viert, da hier offensichtlich ist, dass jede andere Farbe einem Mitspieler gehört. Es hat so also keinen Sinn, auch mal einen eigenen Piraten herunterfallen zu lassen oder mit einer falschen Farbe zu trauern. Ein paar taktische Überlegungen sind möglich. Sie sind altersgerecht. Gezanke auf der Planke ist ein gutes Spiel für Spielerunden mit Kindern im Alter von etwa sechs bis zehn Jahren.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2006
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren