Super Rhino!

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 04.08.2011
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Super Rhino von Haba

Ihr kennt Supermann, ihr kennt Batman … Aber kennt ihr schon Super Rhino? Der tierische Superheld erklimmt furchtlos die höchsten Häuser der Stadt, immer in Ausschau nach Ganoven.

Zunächst benötigt man zum Spielen einen ebenen Untergrund. Am besten einen Tisch. In die Mitte wird die Karte mit dem Fundament gelegt. Schon hier können sie Spieler sich für eine einfache oder fortgeschrittenen Variante von Super Rhino entscheiden. Jeder Spieler erhält fünf Dächerkarten. Die restlichen Karten bilden den Nachziehstapel. Nun ist es an der Zeit ein stabiles, möglichst hohes Kartenhaus zu errichten und zwar alle zusammen. Der erste Spieler baut auf das Fundament entsprechend der Vorgabe auf der Karte die Wände und legt dann seine Dachkarte darauf ab. Dabei müssen die Wandkarten in der Mitte entsprechend geknickt werden, am besten in dem man mit den Fingern die Mitte nachfährt. Wurden die Karten schon häufiger benutzt, bleiben sie eher in der Form stehen. Auf den Dachkarten gibt es noch Sondersymbole, wie den Richtungswechsel (Wechsel der Spielerreihenfolge), die Verschnaufpause (einmal aussetzen) und die Zusatzkarte (ein neues Dach vom Nachziehstapel aufnehmen), das Doppeldach (sofort noch eine Etage bauen), die alle samt für viel Bewegung im Spielverlauf sorgen. Besonders spannend ist das Superrhinosymbol, bei dem der nächste Spieler die Rhinofigur auf dem Dach platzieren muss, bevor er bauen darf.

Fünf kurze Regeln sorgen bei Super Rhino für gleichmäßigen Bau des Hauses. Auf jeden Fall sollte man sich auch die lustigen Fenster auf den Wänden ansehen. Da gibt es Vieles zu entdecken. Super Rhino endet, wenn ein Spieler sein letztes Dach verbaut hat und das Spiel somit gewinnt. Oder wenn das Hochhaus eingestürzt ist. Der Spieler, der den Einsturz verursacht hat, verliert und Gewinner ist, der Spieler mit den wenigsten Dächerkarten. In dem Fall, dass alle Wände verbaut wurden, gewinnen alle Spieler gemeinsam.

Die Idee Kartenhäuser zu bauen ist alt, doch was ist neu an Super Rhino? Zum einen spielen die Symbole auf den Karten eine wichtige Rolle, da man mit geschickten Zügen, seine Mitspieler gut manipulieren kann bzw. sich durch einen Doppelzug am Anfang, gleich zweier Dächer entledigt. Andererseits erhöht sich der Spannungsfaktor durch das Aufstellen der Rhinofigur noch einmal zusätzlich, da er durch sein Gewicht ab einer gewissen Turmhöhe sehr ausschlaggebend sein kann. Dennoch ist natürlich auch Geschicklichkeit und eine große Portion Glück im Spiel. Insgesamt ist Super Rhino ein lustiges Familienspiel, allerdings nichts für zittrige Finger. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5 - 99
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren