Icecool 2

eine Spielerezension von Bettina Ihnst - 17.06.2019
  Spiel kaufen kommentieren
Icecool 2 - Ausschnitt - Foto von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Icecool 2 von Brian Gomez (Amigo Spiele) ist eigentlich keine typische Spielerweiterung. Man findet hier auch keine grundlegend neue Spielidee im ähnlichen Gewand. Es handelt sich eher um eine Zwei-Punkt-Null-Version des Vorgängers Icecool. Das Kinderspiel des Jahres 2017 in einer etwas verbesserten Version. Erst wenn man beide Spiele kombiniert, erhält man eine Erweiterung für bis zu acht Spieler, neue Baupläne, die eine größere Spielfläche ermöglichen und hierfür dann auch eine Teamvariante.

Worum geht es im Kinderspiel Icecool 2?

Das Spielprinzip ist alsoweitgehend identisch mit dem Vorgänger Icecool. Die Spieler bewegen die Pinguine schnippend durch die Pinguinschule (als Parcours aufgebaute Spielschachteln). Wer hier richtig gut ist, schnippt sogar über Bande, durch mehrere Türen und über Wände. Die Pinguinschüler machen Jagd auf leckere Fische, während der Hausmeister versucht, die Schüler zu fangen. Für jeden Fisch und für jeden Schülerausweis, der am Rundenende im Besitz eines Spielers ist, gibt es Fischkarten. Wer damit am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt. Die Hintergrundstory, das Spielziel, der gesamte Ablauf inklusive Schmerzen in den Fingerspitzen und totaler Euphorie, wenn Kunststücke gelingen - das ist alles bekannt.

Was ist denn nun anders bei Icecool 2?

Icecool 2 - Detail - Foto von Bettina IhnstNicht viel. Auf den ersten Blick sind tatsächlich nur die Farben anders. Die Spielfiguren sind jetzt pastellfarben. Und die Fische sind nicht mehr aus Holz sondern aus Kunststoff. Allerdings müssen die Pinguine nun anders herum durch die Schule flitzen, da die Räume gespiegelt ausgerichtet sind. Wirklich neu ist erst der optionale Einsatz der Fischkarten. Geübte Schnipper können nun zusätzliche Punkte sammeln oder die Mitspieler ärgern. Außerdem wird für Icecool-Turniere eine vereinfachte Punktevergabe vorgeschlagen.

Was ergibt Icecool + Icecool 2?

Icecool 2 - kombiniert mit dem Original - Foto von Bettina IhnstKombiniert man die beiden Spiele, erhält man 

  • das Grundspiel für fünf Spieler
  • das Grundspiel für sechs bis acht Spieler in einer Teamvariante
  • „das große Wettrennen“ für zwei bis acht Spieler mit verschiedenen Bauplänen. Die Rolle des Hausmeisters bleibt in dieser Variante unberücksichtigt. Schülerausweise und Fischkarten kommen ebenfalls nicht zum Einsatz. Die Spieler sammeln alleine oder in Teams die  Fische ihrer Farbe und versuchen ihre Pinguine schnellstmöglich ins Ziel zu bringen.

Für wen lohnt sich Icecool 2?

Für Spieler, die ausschließlich in kleinen Runden spielen und Icecool schon besitzen, lohnt sich die Neuanschaffung definitiv nicht. Icecool 2 ist zum einen geeignet für große und kleine Menschen, die bisher noch keine eigenen Pinguine durch Schulräume geschnippt haben, dies aber schon immer mal tun wollten. Wer dabei Wert auf etwas mehr Holzmaterial legt (Achtung: nur die Fische!) und gleichzeitig auf die geringfügige Regelerweiterung verzichten mag, kann auch zu Icecool greifen. Für Spieler, die Icecool schon besitzen, vom coolen Schnipp mit den Pinguinen nicht genug bekommen und noch mehr Icecool möchten, ist Icecool 2 fast schon ein Pflichtkauf. Längere Spielzeit und größere Spielfläche für mehr Mitspieler. Vom „Kindergarten“ über „die große Thunfisch-Universität“ bis hin zur „Eisberg-Allee“ versprechen die Baupläne Abwechslung und neue Herausforderungen. Teilweise dürfen dabei bestimmte Boxen verschoben werden, was ich erst witzig, später allerdings etwas mühselig fand. Etwas irreführend ist für mich immer noch, dass für das große Wettrennen auf einigen Bauplänen sechs Positionen für die Fische markiert sind, auf anderen nur vier oder fünf. Da jeder Spieler bzw. jedes Team zwei Pinguine kontrolliert, müssten eigentlich immer sechs Fische eingesammelt werden. Vielleicht würden mehr Fische die Spielzeit ausufern lassen, aber es wird an keiner Stelle explizit darauf hingewiesen, dass in diesen Fällen mit weniger Fischen gespielt wird. 

Icecool 2 - Kurzes Fazit in drei Sätzen 

Icecool 2 - Foto von Amigo SpieleIcecool ist schon ein sehr gutes Spiel ist, das die Auszeichnung seinerzeit verdient hat. Dass bei Icecool 2 ein bisschen an den Regeln gefeilt wurde, macht das Spiel nun nicht besser, aber ganz bestimmt nicht schlechter. Die Kombination beider Versionen bietet einer größeren Spielgruppe ein neues Spielgefühl, reichlich Spaß, mehr Möglichkeiten  - und vielleicht etwas heftigere Schmerzen in den Fingern.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Fotos
Icecool 2 - Detail - Foto von Bettina Ihnst
Icecool 2 - kombiniert mit dem Original - Foto von Bettina Ihnst
Icecool 2 - Foto von Amigo Spiele
Mehr zum Spiel