Maracaibo

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 29.03.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Brettspiel Maracaibo - Ausschnitt - Foto von dlp Games
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Fans von Alexander Pfister werden im vorliegenden Brettspiel sicherlich Elemente von Great Western Trail oder Mombasa wiedererkennen. Das Spielgefühl bei Maracaibo (dlp Games) ist jedoch in der Karibik ein anderes als im wilden Westen oder in Ostafrika.

In vier Runden gilt es, mit dem Schiff einen Rundkurs zu bewältigen. Start- und Zielpunkt ist Havanna. Sobald der erste Spieler die Karibik durchkreuzt hat, ist für diese Runde auch für seine Mitspieler die Reise zu Ende und alle starten in der nächsten Runde wieder gemeinsam in Havanna. Spieler mit viel Zeit und einer festen Spielergruppe können das Spiel im Kampagnenmodus spielen, aber es geht auch ohne Kampagne.

So funktioniert der Ablauf bei Maracaibo

Maracaibo - Spielbrett - Foto von dlp Games

Das Spiel geht über vier Jahrzehnte (Runden), die jeweils durch drei Phasen geprägt sind: Segeln, am Zielort des Schiffes eine Hauptaktion durchführen und Karten nachziehen. Karten spielen eine wesentliche Rolle bei unserer Reise durch die Karibik. Zum einen können sie genutzt werden um Waren zu liefern oder Gegenstände, die für die Erfüllung von Quests benötigt werden, zum anderen können sie aber auch gekauft werden und bringen dem Spieler dann verschiedene Vorteile und am Spielende eventuell auch noch Siegpunkte.

Neben dem Holzschiff auf dem Spielplan hat jeder Spieler noch ein Schiff vor sich liegen, an dem er im Laufe des Spieles verschiedene Verbesserungen vornehmen kann, die ihm natürlich auf seiner Schiffsreise zum Vorteil gereichen.

Beim Segeln stehen uns sieben Bewegungspunkte zur Verfügung, von denen wir mindestens einen verwenden müssen. Am Zielort, einem Dorf oder einer Stadt, darf der Spieler eine Hauptaktion durchführen. Vor, während oder nach der Hauptaktion dürfen noch beliebig oft freie Aktionen durchgeführt werden. Eine Stadtaktion besteht immer aus bis zu zwei Teilen, einer Warenlieferung und einer bestimmten Stadtaktion. Warenlieferungen dienen der Freischaltung von Verbesserungen auf dem Schiffstableau. Stadtaktionen können sein: kämpfen, entdecken oder verschiedene Vorteile erhalten. Durch einen Kampf kann man Einfluss bei einer der drei im Spiel befindlichen Nationen erhalten, während man durch Vorrücken auf der Entdeckerleiste die verschiedensten Belohnungen erhalten kann.

Maracaibo - Tableaus - Foto von dlp Games

Befindet sich das Schiff in einem Dorf, können wir eine von drei Dorfaktionen durchführen. Der Spieler kauft eine seiner Projektkarten und darf ihren Effekt sofort verwenden oder er nimmt sich eine Dublone oder er wirft alle Handkarten ab und nimmt sich zwei Dublonen. An manchen Orten befindet sich auch eine Quest, deren Erfüllung (Abgabe von bestimmten Karten) eine Belohnung nach sich zieht. Manche Projektkarten ermöglichen es, einen Gehilfen an einen bestimmten Ort zu setzen. Dieser Gehilfe ermöglicht seinem Eigentümer, wenn er an diesem Ort landet, eine alternative Hauptaktion.

Zwischenwertung bei Maracaibo

Nach jeder Runde erfolgt eine Zwischenwertung. Jeder Spieler hat noch einmal die Möglichkeit, eine seiner Projektkarten zu kaufen oder zwei Siegpunkte zu kassieren. Anschließend gibt es Einkommen und Siegpunkte und nach der ersten bis dritten Runde erfolgt der Start zu neuen Ufern. Nach der vierten Runde kommt es dann zu einer Endwertung. Auch hier kann man noch einmal eine seiner Projektkarten kaufen oder zwei Siegpunkte erhalten. Nun werden noch u. a. Siegpunkte für die gekauften Projektkarten, für die Position des Markers auf der Siegpunkte-Einkommmensleiste und Siegpunkte für den Einfluss auf die verschiedenen Nationen ermittelt. Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Lohnt sich das Brettspiel Maracaibo?

Schachtel Maracaibo - Foto von dlp Games

Maracaibo ist ein komplexes Spiel mit vielen Stellschrauben, an denen man während seiner Schiffsreis herumdrehen kann. Es ist ein „echter“ Pfister, da einem viele Elemente im Spiel aus anderen seiner Veröffentlichungen bekannt vorkommen. Die angegebene Spieldauer von 30 Minuten pro Spieler konnten wir in keiner unserer Runden einhalten (Tendenz eher 45 Minuten pro Spieler). Durch die vielen Möglichkeiten wirkt unsere Schiffsreise etwas anstrengend und einige Spieler aus unserer Runde waren der Meinung, dass unserem Segler eine Verschlankung gut getan hätte, was dann vielleicht auch zu einer Verringerung der Gesamtreisezeit beigetragen hätte. Man muss sehr aufpassen, dass man sich nicht verzettelt, da einem sonst schnell die Felle davonschwimmen.

Die Meinungen zum Spiel waren in meinen verschiedenen Spielegruppen geteilt, von „absolut klasse“ bis „ich kam einfach nicht richtig ins Spiel“. Ich selbst würde das Spiel jederzeit wieder auf den Spieletisch bringen, wäre aber auch mit einer Partie Great Western Trail zufriedenzustellen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
1-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
30-120
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielegattung: 
Fotos
Maracaibo - Spielbrett - Foto von dlp Games
Maracaibo - Tableaus - Foto von dlp Games
Schachtel Maracaibo - Foto von dlp Games
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Maracaibo kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive