Maus nach Haus

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Maus nach Haus von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Auf der Flucht vor der Katze liefern sich die tapferen Mäuse einen Wettbewerb. Wer von ihnen ist zuerst im sicheren Mäuseloch?

Alles, was man zu diesem Spiel benötigt, sind ein Holzring und die Mäuse. Jeder Spieler erhält sechs der Nager. Jetzt wird der Holzring wie ein Kreisel in Schwung gebracht und jeder Spieler versucht möglichst schnell seine Mäuse durch das Mäuseloch zu schießen. Dabei gibt es nur drei Bedingungen. Jede Maus darf nur ein Mal geschnippt werden und nur mit einer Hand. Kein Spieler darf den Kreisel berühren. Fällt der Kreisel, ist die Runde beendet. Jede Maus die jetzt innerhalb des Ringes liegt, hat den Wettlauf geschafft und kommt aus dem Spiel. Gespielt werden so viele Runden, bis ein Spieler vier seiner Mäuse im Mäuseloch beziehungsweise der Schachtel hat. Klingt einfach? Ist es aber nicht. Maus nach Haus ist ein lustiges, rasantes Spiel mit wenigen Regeln. Das Material ist schön gestaltet und robust. So fordern die fast frech grinsenden Spielmäuse geradezu zum Ausprobieren heraus. Trotz der wenigen Utensilien benötigt das Spiel viel Platz, da gerade am Anfang die Mäuse in sämtliche Richtungen schießen, und eine glatte Fläche zum Kreiseln. Das Spiel erfordert einige Übung und viel Geschick und ist auch für Erwachsene eine Herausforderung. Trotzdem bringt das Spiel jede Menge Spaß, wenn man es mit dem Zielen nicht so eng sieht, und lädt Kinder zum Ausprobieren und Messen ein.

Ein Spiel, das die Auge-Hand- Koordination, die Feinmotorik und das Reaktionsvermögen fördert und auch gut allein gespielt werden kann. Richtig turbulent geht es bei vier Spielern zu, was die Sache nicht einfacher macht.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel