Purzelbaum

eine Spielerezension von Alice Riemer - 05.09.2019
  Spiel kaufen kommentieren
Purzelbaum - Ausschnitt - Foto von Zoch Verlag
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Als ich das Spiel zum ersten Mal in der Hand hatte, den Titel Purzelbaum gelesen und das Eichhörnchen gesehen habe, rechnete ich nicht damit, dass es sich um ein Spiel handelt, bei dem man einen Streifzug durch die Jahreszeiten macht und motorische Geschicklichkeit und Merkfähigkeit von den Spielern abverlangt wird. Aber genauso ist es beim Kinder- und Familienpiel von Harald Fecher und Thomas Liesching (Zoch Verlag).

Worum geht es beim Spiel Purzelbaum?

Es geht um die Jahreszeiten aus Sicht eines Eichhörnchens. Die Partie beginnt im Frühling. Dafür wird in den unteren Teil des Spielkartons das Wiesengitter gelegt und die Wiesenscheiben mit der grünen Seite nach oben hineingelegt. In die Mitte des Wiesengitters wird der Baumstamm gesteckt und die Äste hineingesteckt. Da im Frühling die Blätter an den Bäumen sprießen, werden nun die Blätter an die Äste gesteckt. Im Sommer reifen die Nüsse heran. Nun dürfen alle Mitspieler die Nüsse auf die Äste stecken.

Jetzt im Herbst beginnt die eigentliche Partie. Jeder Spieler soll sich wie ein Eichhörnchen einen Wintervorrat an Nüssen und Blättern anlegen. Das geschieht, indem die Spieler im Herbst eine Nuss ins Zielloch treffen. Dafür muss der Spieler genau festlegen, in welches Loch er die Nuss plumpsen lassen möchte, indem er die grüne Wiesenscheibe hochhebt und zur Seite legt. Dann wird mithilfe des Blatts an dem Ast die Nuss vom Ast herunter geschoben.

Hat es geklappt und die Nuss liegt in dem Loch, darf der Spieler das Blatt behalten und die Wiesenscheibe wird auf "Winter" umgedreht, auf der Stelle ist schon der erste Schnee gefallen. Sollte ein Spieler nicht getroffen haben, wird das Loch mit der Winterseite verschlossen und die Nuss kommt in ein anderes Loch. Dazu gibt es drei Möglichkeiten, die ich an dieser Stelle nicht vorstellen werde. Wichtig ist es für die Spieler, sich zu merken, wie die geöffneten Löcher wieder verschlossen werden.

Purzelbaum - Aufbau - Foto von Zoch Verlag

Nüsse im Winter

Nachdem nun alle Blätter und Nüsse vom Baum gefallen sind, beginnt der Winter. Jeder Spieler deckt der Reihe nach eine mit Schnee bedeckte Scheibe auf. Liegt auf der Scheibe ein Blatt, darf sich der Spiele das Blatt nehmen. Sind in dem Loch auch noch zusätzlich Nüsse, darf sich der Spieler auch die Nüsse nehmen. Nun wird das Spiel etwas kompliziert: Wenn in dem Loch Nüsse lagen, muss das Loch wieder mit der weißen Seite verschlossen werden, denn dort bleibt es noch etwas länger Winter. War keine Nuss darin, wird das Loch mit der grünen Seite (Frühling) verdeckt.

Wann ist Purzelbaum zu Ende?

Sobald die gesamte Wiese wieder grün ist – es also wieder Frühling ist – endet das Spiel. Nun wird geschaut: Wer die meisten Blätter und Nüsse hat, ist Sieger. Entscheidend hierbei ist die Gesamtsumme der Blätter und Nüsse.

Wie lautet nun mein Fazit zu Purzelbaum?

Ich kann nicht sagen, woran es liegt. Aber Purzelbaum konnte mich nicht zu 100 Prozent überzeugen. Das finde ich total schade, denn die Spielidee und die Umsetzung ist toll. Kinder lernen etwas über die Natur und das Leben der Eichhörnchen, sie müssen sich merken welche Löcher bereits schon einmal im Winter geöffnet wurden, ihre motorischen Fähigkeiten und die Hand-Augen-Koordination werden gefördert, das Spielmaterial ist in Ordnung.

Ich habe mich etwas schwer getan, als ich die Spielanleitung gelesen habe. Ich musste während des Spiels mehrmals nachlesen, wie ich denn nun die Wiesenscheiben draufzulegen habe, vielleicht ist das der Grund. Wenn man das Spiel mehrmals innerhalb kürzerer Zeit spielt, verinnerlichen alle die Regeln besser und das Spiel läuft flüssiger ab.

Kinder- und Familienspiel Purzelbaum - Foto von Zoch VerlagWas ich aber positiv hervorheben möchte, ist der Hinweis auf die Homepage des Eichhörnchen-Notruf-Vereins, um mehr über Eichhörnchen zu erfahren. Allerdings ist der Hinweis sehr versteckt und ich bin mir sicher, dass viele Erwachsene diesen übersehen werden.

Wie gesagt, Purzelbaum ist eigentlich ein tolles und gelungenes Kinder- und Familienspiel. Es lässt sich gut einsetzen in der Umweltbildung und bei der Förderung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Fotos
Purzelbaum - Aufbau - Foto von Zoch Verlag
Kinder- und Familienspiel Purzelbaum - Foto von Zoch Verlag
Mehr zum Spiel