Wobbally

Der lustige Wackelkegelturm

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 11.01.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Wobally von Reich der Spiele
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Jenga mit Kugeln? Ja genau, das ist der erste Eindruck. Bei WobBally wird mit 98 Kugeln ein sieben Ebenen hoher Turm gebaut. Jedoch müssen nun, im Gegensatz zu Jenga, die Kugeln nur aus dem Turm entfernt und nicht wieder verbaut werden. Aber dies ist alles andere als einfach, denn der Turm ist wirklich sehr wackelig und scheint alleine schon vom Anschauen in sich zusammenzufallen. Mit Hilfe von kleinen Stäbchen können nun die Spieler reihum die Kugeln in das Innere stoßen, wobei der Turm dadurch natürlich immer instabiler wird. Dies geht nun solange bis der ganze Turm bei einem Spieler zusammenfällt und dieser somit zu den Verlierern gehört.

Zum Glück hat der Hersteller eine flexible Umrandung beigelegt welche beim Einsturz die Kugeln erstaunlich gut auf dem Tisch zusammenhält. Mit Hilfe einer Kunststoffhülle ist der Turm schnell wieder aufgebaut und die nächste Runde kann beginnen.

So unkompliziert wie es sich hier anhört, so unkompliziert spielt es sich auch. Sicher, WobBally ist kein abendfüllendes Spiel, dafür bietet es zu wenig. Aber als Mitbringgeschenk oder für sich selber, WobBally spielt sich schnell mal zwischendurch, die ganze Sache ist problemlos und macht Spaß – und was will man da noch mehr?

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
1 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Wobbally kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen