Leipziger Messe modell-hobby-spiel mit Besucherplus

Graf Ludo verliehen

ein Spiele-Artikel von admin - 03.10.2011
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Mit einem Besucherplus schloss heute die modell-hobby-spiel in Leipzig. Vier Tage lang nutzten insgesamt 102.000 Besucher die Möglichkeit, verschiedene Facetten von Hobby und Spielen in den Messehallen kennenzulernen. Dass die Leipziger Messe keine lokale Veranstaltung ist, zeigt die Zahl der auswärtigen Besucher - jeder zweite nahm mehr als 100 Kilometer Anfahrt auf sich, um die Ausstellung zu besuchen, zwölf Prozent sogar mehr als 300 Kilometern und vier Prozent kamen aus dem Ausland.

„Wir freuen uns über den ausgesprochen hohen Zuspruch zur modell-hobby-spiel“, so Martin-Buhl Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. „Unsere Aussteller treffen hier ein neugieriges Publikum, das neue Produkte ausprobieren und Anregungen mit nach Hause nehmen möchte. Mehr als 100.000 Besucher – und das bei strahlendem Sonnenschein – beweisen, dass unsere Messe der Treffpunkt für Kreative und Modellbauer aller Sparten und jeden Alters ist.“ Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden. Mehr als 90 Prozent gaben in einer spontanen Ausstellerbefragung an, die Messeziele erreicht zu haben. Die gleiche Zahl wird nächstes Jahr wieder dabei sein und noch mehr waren mit dem Besucherzuspruch am Stand sehr zufrieden. „Unsere Besucher bestätigen uns immer wieder, wie sehr sie individuelle Produkte schätzen“, so Annette Schmeier, Projektdirektorin der modell-hobby-spiel. „Produkte von der Stange kann man sich überall kaufen. Umso größer ist der Wunsch, Dinge auszuprobieren und dabei eigene kreative Welten zu erschaffen – egal ob im Modellbau, der Modellbahn, im kreativen Gestalten oder Spiel.“

Im Rahmen der Messe wurde auch der Graf Ludo für die beste Spielegrafik verliehen. Die Jury entschied sich in der Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ für Alexander Volle Fahrt von Amigo Spiele mit Illustrationen von Alexander Jung und in der Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ für Eselsbrücke von Schmidt Spiele mit Illustrationen von Michael Menzel.

Quelle: 
Leipziger Messe