Das Labyrinth des Minothaurus

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 04.01.2010
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Das Labyrinth des Minotaurus von Reich der Spiele

Das Spiel besteht aus drei völlig unterschiedlichen Spielphasen, die ineinander greifen. In allen drei Phasen gibt es Edelsteine beziehungsweise Siegpunkte zu ergattern. Wer in allen drei Phasen am erfolgreichsten war, gewinnt am Ende das Spiel.
 
In der ersten Phase ziehen die Spieler Ihre Figur mit Hilfe von Bewegungskarten und sammeln so die ausgelegten Labyrinthkarten mit den darauf befindlichen Edelsteinen. Ziel ist es, diese Edelsteine zu sammeln, da diese am Ende der Phase die begehrten Siegpunkte bringen.
 
Mit den ergatterten Labyrinthkarten wird in der zweiten Phase, nach fest vorgegebenen Bauregeln, das eigentliche Labyrinth errichtet. Hier sollten die auf den Karten aufgedruckten Symbole als Ketten kombiniert werden, um so wiederum am Ende der Phase mit Siegpunkten belohnt zu werden. In der dritten Phase bewegen die Spieler ihre Spielfigur durch das zuvor aufgebaute Labyrinth, um die darin platzierten Edelsteine aufzusammeln und so wieder Siegpunkte zu erhalten.
 
Wie bereits beschrieben, spielt sich jede der drei Phasen recht unterschiedlich. Jedoch basiert das eigentliche Vorgehen während des Spiels immer auf der in der vorherigen Phase getroffenen Entscheidung. Wem dies am Besten gelingt und wer so die meisten Siegpunkte ergattern konnte, gewinnt das Spiel.
 
Die Spielanleitung verwirrt zuerst einmal mehr, als dass sie aufklärt. Um einen Überblick zu erhalten beziehungsweise diesen zu bewahren, empfiehlt es sich, zuerst einmal die Anleitung für die erste Phase zu lesen, diese zu spielen und sich so weiter in das Spiel einzufinden.
 
Die Idee, den Spielablauf mit drei ineinandergreifenden Phasen zu kombinieren, erscheint auf den ersten Blick äußerst interessant. Jedoch war im eigentlichen Spielverlauf davon nicht mehr allzu viel zu spüren. Die Möglichkeiten der Vorausplanungen halten sich arg in Grenzen. Zu sehr nehmen die jeweiligen Mitspieler mit ihren Entscheidungen Einfluss auf das Spielgeschehen beziehungsweise den Spielablauf.
 
Leider kann auch keine der Einzelphase wirklich begeistern, Das Labyrinth des Minotaurus spielt sich recht nüchtern und gezwungen, es fehlt der besondere Kick, um das Spiel so öfters aus dem Spielregal zu holen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren