Diabolo

eine Spielerezension von Michael Weber - 31.12.2006
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Diabolo von Amigo Spiele

Diabolo ist ein schnelles, kurzweiliges, aber stark vom Zufall beeinflusstes Kartenspiel. Es erinnert etwas an Coloretto, ist aber nicht so taktisch.

Fünf Farben mit Werten von eins bis fünf gibt es im Spiel. Diese können als Minuspunkte (Hölle-Seite) oder Pluspunkte (Himmel-Seite) an die jeweilige "Himmel-+-Hölle-Karte" (Farbkarte) abgelegt werden. Zu Beginn hat jeder Spieler sechs Handkarten. Reihum wird nun Farbgleiches an die "Himmel-+-Hölle-Karten" angelegt und nachgezogen. Beim Anlegen dürfen pro Seite (Teufel oder Engel) maximal drei Karten liegen. Sobald die fünfte Karte einer Farbe gelegt wurde, ist diese Farbe geschlossen und darf nicht mehr abgelegt werden. Je nach Spielerzahl endet eine Spielrunde mit dem Schließen der zweiten oder dritten Farbe.

Nun wird überprüft, zu welcher Seite die Farben tendieren, indem die angelegten Werte pro Seite aufaddiert werden. Gibt es eine Mehrheit bei der Hölle-Seite, werden in diese Farbe Minuspunkte verteilt, hat die Himmel-Seite eine Mehrheit, gibt es Pluspunkte. Bei Gleichstand passiert nichts. Die Punkte erhalten die Spieler für ihre übrige gebliebenen Handkarten in dieser Farbe. Jeder addiert seine Werte in der jeweiligen Farbe. Wer die meisten Punkte hat, bekommt nun diese als Plus- oder Minuspunkte. Bei Pluspunkten können diese noch verdoppelt werden, wenn vor dem Aufaddieren ein so genannter "Doppler" auf diese Farbe gesetzt wurde. Auf diese Weise werden alle Farben ausgewertet (auch die, an denen vielleicht nur ein oder zwei Karten liegen). So läuft das Spiel so viele Runden, wie Spieler teilnehmen. Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten. Um diese festzuhalten, liegt dem Spiel ein dicker Punkteblock bei, was für ein kleines Kartenspiel fast schon Luxus ist.

Diabolo ist schnell verstanden und in kurzer Zeit gespielt. Im Gegensatz zu dem ähnlichen Coloretto ist das Spiel aber weit weniger taktisch. Denn wer gerade eine einzelne blaue Karte mit dem Wert fünf an die Hölle-Seite angelegt hat und dann eine weitere blaue fünf nachzieht, kann sich schon mal auf satte Minuspunkte einstellen, es sei denn, anderen Spielern geht es noch schlechter beim Nachziehen. In anderen Fällen wird man mehrere Karten einer Farbe, die man vor dem Ausspielen schon auf der Hand hat nicht los, wenn alle Mitspieler an eben dieser Farbe anlegen. Da kann man nichts machen und beschwert sich zu Recht über Pech - oder die anderen über Glück. Und das gilt umso mehr, je mehr Spieler daran teilnehmen. Auch wenn ein gegenteiliger Eindruck durch den Mechanismus des Anlegens vermittelt werden soll: Diabolo ist extrem vom Zufall abhängig und wird damit zum reinen Glückspiel. Wenn auch zu einem Glückspiel, das bei angenehmen Verlauf Spaß macht ...

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Jahrgang: 
2006
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren