Nur die Ziege zählt

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 31.05.2009
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Nur die Ziege zählt von Amigo Spiele

Nicht nur Hornochsen, nein auch Ziegen haben ein Recht auf unsere Wertschätzung. Mit Nur die Ziege zählt hat Amigo Spiele ein weiteres Spiel rund um das Thema Ziegen veröffentlicht.

Ziegenkarten gibt es – wie schon bei Ziegen kriegen - von eins bis 50, auf jeder Karte sind einer, zwei, drei oder fünf Ziegenköpfe zu sehen. Nachdem die Karten gut gemischt sind, erhält jeder acht Karten. Außerdem bekommt jeder eine Ziege zur „Abgrasung“ der Punkte. In die Mitte wird eine Zähltafel gelegt, auf der die Zahlen von eins bis 60 in Fünfer-Reihen angeordnet sind. Unterhalb der Zähltafel gibt es noch einen Nullbereich und oberhalb die 61+-Abteilung.

Bevor das Stichspiel beginnt, gibt jeder einen Tipp über die am Ende erreichten Ziegenköpfe ab. Dazu wird ein Tippplättchen benutzt, das verschieden lange Seiten hat. Mit der kurzen Seite, die vier Punkte bringt, können zwei Reihen (also zehn Zahlen) abgedeckt werden. Mit der langen Seite ist das Risiko geringer, da vier Reihen abgedeckt werden können. Dafür gibt es aber auch nur zwei Punkte. Statt an Reihen kann man sein Tippplättchen auch an die Null oder die 61+-Seite legen. In diesem Fall gibt es fünf Punkte für eine richtige Vorhersage. Nachdem jeder seinen Tipp abgegeben hat, beginnt das Stichspiel. Dabei gilt: Immer die höchste Karte macht den Stich. Der Sieger eines Stiches eröffnet den nächsten Stich. Gezählt werden bei einem Stich die Ziegenköpfe auf allen Karten im Stich plus der Wert der niedrigsten Karte im Stich. Je nach Wert des Stiches zieht der Spieler seine Ziege auf der Zähltafel nach vorne. Nach dem achten Stich kontrolliert jeder Spieler, ob seine Ziege im getippten Bereich gelandet ist. Wenn ja, bekommt er dafür die entsprechenden Punkte, ansonsten geht er leer aus. Die Punkte werden auf einem Zettel notiert (Zettel und Stift liegen dem Spiel leider nicht bei), da so viele Runden gespielt werden, wie Spieler teilnehmen. Wie zu erwarten ist, gewinnt dann der Spieler mit den meisten Punkten.

Nur die Ziege zählt ist ein flottes Kartenspiel, das durchaus seine Raffinessen aufweist. Die richtige Punktvorhersage ist relativ schwierig, da die niedrigsten Karten in einem Stich nur schwer vorhersehbar sind. Hinzu kommt noch, dass je nachdem an welcher Stelle in der Spielerreihenfolge man sitzt, nicht mehr alle Tippmöglichkeiten vorhanden sind. Die Vorhersage wäre etwas besser planbar, wenn wirklich nur die Ziegen zählen würden (die Zähltafel müsste dann natürlich entsprechend angepasst werden).

Das Spiel funktioniert in allen Besetzungen, wird allerdings mit steigender Spielerzahl immer weniger planbar. Michael Menzel hat das Spiel in bewährter Weise liebevoll illustriert.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren