Flori Vielfraß

eine Spielerezension von Daniel Wünsche - 25.08.2016
  Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Flori Vielfraß - Foto von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Omm-nomm-nomm, schmatz, rülps ... Wen haben wir denn da? Wenn das nicht die Raupe Flori Vielfraß ist. Er und seine drei Freude sind wahre Nimmersatts, oder zumindest eng mit denen verwandt. Kein Blatt ist vor ihren hungrigen Mäulern sicher.

Wie wird das Kinderspiel Flori Vielfraß gespielt?

Die Spieler suchen sich bei diesem Kinderspiel von Bernhard Weber (Amigo Spiele) einen Raupenkopf und drei verschiedenfarbige Raupenteile aus. Die drei andersfarbigen Teile werden als Blattfutter im jeweils gleichen Abstand auf dem Tisch platziert. Nun würfeln die Spieler die Farbwürfel und versuchen, die Farben ihrer hinteren Raupenteile zu würfeln. Nach drei Würfen darf sich die Raupe nach vorn bewegen. Die Krux an der Sache: Alle anderen Raupen, die dieselben Farben am Ende ihres Körpers haben, bewegen sich je nach Würfelergebnis auch. Trifft eine Raupe auf ein Blatt, wird dieses sofort aufgefuttert und wird zu einem Raupenteil. Die Raupe, die das letzte Futterstück zuerst erreicht, gewinnt das Futterrennen.

Wie gut ist das Kinderspiel Flori Vielfraß?

Flori Vielfraß ist in erster Linie ein optisch sehr ansprechendes Kinderspiel, das mit vielen bunten Holzsteinen daherkommt. Das Spiel ist sehr einfach und kommt ganz ohne Spielbrett aus, was auch schon wieder ein Nachteil sein kann. Denn die Futterteile sollten auf gleicher Höhe liegen, um ein faires Spiel zu haben. Hier kann ein Kinderarm das Material schon mal aus der Ordnung bringen. Für ganz junge Mitspieler kann das Spiel mit nur einem Würfel gespielt werden, aber dadurch wird das Spiel komplett zu einem Glücksspiel. Durch den Abstand der Futterteile zueinander, lässt sich die Spieldauer variabel beeinflussen, was auch sehr kurze Runden zulässt. Wir kommen immer wieder gerne auf dieses schöne Spiel zurück, vor allem, da Amigo eine zusätzliche Regelvariante veröffentlicht hat, wodurch das Spiel dem Handyspiel-Klassiker Snake ähnelt.

Das Erkennen, welche drei Farben die besten für einen selbst und welche weniger gut für die anderen sind, braucht etwas Übung und wird nicht gleich zu Beginn funktionieren. Da die Runden aber doch sehr kurz sind, kann man einige Übungsrunden riskieren. Gerade in Vollbesetzung macht das Spiel besonders Spaß, da kaum abzusehen ist, wer das Rennen gewinnen wird. Irgendeine Raupe bewegt sich immer.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel