Original Würfel Rummikub

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Original Würfel Rummikub von
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wenn man die 106 Steine des Original Rummikubs durch neun Würfel ersetzt, hat man anderes Spielmaterial. Ob man damit aber auch eine aufregende und spannende Version des Klassikers erhält, wie es der Schachtelaufdruck verspricht, muss sich herausstellen.

Damit das Spiel nicht zu armselig daherkommt, hat man ihm völlig unnötigerweise ein Spielbrett spendiert, über dessen ästhetische Qualität sich streiten lässt, was aber wenigstens eine größere Schachtel füllt.

Wer an der Reihe ist, würfelt mit allen neun Würfeln. Alle Würfel, die der Spieler behalten möchte, legt er auf das Spielbrett. Mit den restlichen Würfeln wird ein zweites Mal gewürfelt. Wieder werden die Würfel herausgesucht, die man verwenden möchte. Mit den jetzt noch verbleibenden Würfeln darf ein drittes und letztes Mal gewürfelt werden.

Anschließend werden alle Würfel, die in gültigen Anordnungen liegen gewertet. Eine Möglichkeit stellen Serien dar, das sind drei oder vier Würfel mit der gleichen Zahl aber unterschiedlichen Farben. Eine zweite Möglichkeit sind Straßen, die aus drei oder mehr Würfeln der gleichen Farbe und aufeinander folgenden Zahlen bestehen. Um diese Möglichkeiten noch ein wenig zu erweitern, kann man Serien oder Straßen auch waagrecht oder senkrecht kombinieren.

Die Punkteverteilung funktioniert relativ einfach. Jeder Würfel, der in einer gültigen Anordnung untergebracht ist zählt einen Punkt (bei Kombinationen werden Überschneidungen natürlich doppelt gezählt). Kann ein Spieler alle neuen Würfel verwenden, gibt es einen Bonus. Wer nach 6 Durchgängen die höchste Gesamtpunktzahl erreicht hat, gewinnt das Spiel.

Rein rechnerisch gibt es auf neun Würfeln 54 Flächen, das heißt man bekommt in den vier Farben die Zahlen Eins bis 13 und zwei Joker unter. Die Verteilung ist allerdings anders als bei Karten. Hat man sich nämlich einmal für eine Seite eines Würfels entschieden, dann können die Zahlen, die auf den anderen fünf Seiten sind, für diese Runde nicht mehr verwendet werden. So kommt es immer wieder vor, dass einem das dritte Mal würfeln gar nichts mehr bringt, da die Zahlen, die man noch brauchen könnte auf dem/den Würfeln, die einem noch zur Verfügung stehen, gar nicht mehr vorkommen. Wer also gerade an den vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten Freude hat, sollte doch lieber zum Original Rummikub greifen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel