Piratengold

eine Spielerezension von Ingo Krüger - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Piratengold von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Schon seit langer Zeit liegen wertvolle Dukaten auf dem Boden der Nyrischen See. Welcher Pirat kann da schon nein sagen und einfach weitersegeln?

So stechen denn zwei bis vier Spieler mit ihren Piratenschiffen in See, um sich den größtmöglichen Schatz unter ihre Nägel zu reißen. Doch dies ist nicht so einfach, denn Fahrtrichtung und –geschwindigkeit bestimmt der Wind. Und der bläst nicht immer so, wie ein Pirat das gerne möchte. Außerdem trachten die Mitspieler danach, einem den mühselig gehobenen Schatz abzujagen. Dabei ist sogar der Einsatz mystischer Kräfte in Gestalt von Aktionskarten möglich. Plötzlich ändert sich die Windrichtung, eine Flaute lässt die Schiffe auf ihrer Position verharren oder Geisterschiffe tauchen aus dem Nichts auf. Und hat ein Pirat allen Widrigkeiten zum Trotz eine Dukate in seinen Besitz gebracht, so muss er sie erst noch in seinen Heimathafen bringen, denn erst diese Münzen zählen bei der Spielwertung.

Da die Münzen umgekehrt auf dem Spielbrett liegen, weiß ein Pirat nie, wie wertvoll der Schatz ist, den er während des Spiels ansteuert und hebt. Die Werte der Golddukaten reichen von eins bis drei. Sieger ist derjenige, der als erster eine bestimmte Geldsumme angehäuft hat. Diese ist abhängig von der Anzahl der Spieler.

Piratengold sollte mit vier Leuten gespielt werden. Denn erst bei dieser Variante kreuzen sich die Fahrtrouten der Piratenschiffe und es kommt zu Überfällen oder der Jagd nach demselben Schatz. Bei zwei Spielern kann es passieren, dass diese sich nur im Umkreis ihres Heimathafens bewegen und folglich kaum Spannung aufkommt.

Positiv an Piratengold ist die Ausstattung. Die Dukaten sind aus Metall und keine billigen Plastikchips. Schön auch die Schiffe, die aus Holz gefertigt sind. Auch das Spielbrett ist durchaus ansprechend gestaltet. So lassen sich kurzweilige 30 bis 45 Minuten verbringen. Aber besser zu viert als zu zweit.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2004
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel