Spielgefühl: Beasty Borders

Wunderschöne Tierwelt

ein Spiele-Artikel von Jörn Frenzel - 14.02.2020
Beasty Borders - Ausschnitt - Foto von Cwali
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Limitierte Spiele reizen und wenn es irgendwie interessant aussieht, bin ich immer mit dabei. Manchmal ist es lohnenswert, manchmal eben nicht. Der kleine Verlag Cwali mit seinen Porzellantierchenspielen landet dabei immer in meiner Sammlung. Bei Beasty Borders von Corne van Morsel, Peter Joustra handelt es sich im eigentlichen Sinne um ein Mehrheitenwürfelspiel, bei dem man seine Tiere möglichst zusammenhängend auf dem Spielfeld unterbringen muss.

Wenig Regeln für viele Tiere

Auf einem Spielplan mit 24 Feldern findet man ein Startfeld und einzelne Seen. Man würfelt mit einem achtseitigen Würfel und setzt den Schrittmarker um die gewürfelte Zahl voran. Dann kann man ein Tier aus seinem Vorrat auf dieses Feld stellen oder passen. Anschließend kann der Spielpartner eins seiner Tiere dort aufstellen oder passen. In diesem Fall legt man dort einen Leerzeichenmarker aufs Feld. Die belegten Felder werden im weiteren Verlauf nicht mehr mitgezählt und so schrumpft das Spielfeld Tier um Tier.

Beasty Borders - Figuren, Ausschnitt - Foto von Cwali

Jeder Mitspieler hat dabei drei verschiedene Tierarten vor sich, die entweder aus acht, sieben oder fünf Figuren besteht. Und diese zusammenhängend als Gruppe senkrecht oder waagerecht zu platzieren und dabei möglichst viele Punkte zu erzielen, ist das erklärte Ziel. Denn je mehr Tiere einer Art als eine einzelne Gruppe zusammenstehen, umso mehr Punkte gibt es.

Ersteindruck: Beasty Borders ist ein schönes und gutes Spiel!

Beasty Borders ist ein kleines, feines Spiel für zwei, das zwar keine großen Herausforderungen an einen stellt, aber immer für eine kurzes Spiel am Abend nach der Arbeit taugt. Man würfelt und trifft eine Entscheidung. Natürlich regiert das Glück, aber das macht Spaß! Kurz, knackig und immer noch steigerungswürdig nach einer Partie, obwohl man vielleicht noch müde ist nach einem Arbeitstag. Das passt einfach.

Beasty Borders - Schachtel - Foto von Cwali

Wenn ihr noch ein Exemplar ergattern könnt und was Schnelles, Kurzes, Leichtes sucht, das zudem noch top aussieht, holt es euch. Nach Tricky Trek vor Jahren hat Cwali hier wieder ein Kleinod mit wenigen Regeln geschaffen, die allerdings nur in Englisch vorliegen. Aber das stellt kein Problem dar, denn allzulang ist diese eben nicht. Alles in allem Daumen hoch für das Spielgefühl, mal sehen wie lange es zwischen mir und meiner Freundin heißt: Eins geht noch an diesem Abend.

Anzeige:
Dominion-Welt