Teamwork

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Teamwork von Adlung Spiele

Gemeinsam einen Begriff zu umschreiben, ohne sich vorher abzusprechen, ist schon nicht so einfach. Wenn man aber dann auch noch nur einen einzigen Satz darüber verlieren darf und dieser zu allem Überfluss noch Wort für Wort im Wechsel gebildet werden soll, dann handelt es sich wohl um echtes Teamwork.

Das Spiel besteht aus 66 Karten mit jeweils sechs verschiedenen Begriffen in vier verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch) – Sprachen lassen sich also mit diesem Spiel nebenbei auch noch trainieren. Nachdem die Spieler sich auf eine der vier Sprachen geeinigt haben, wird der Kartenstapel gemischt und zwar so, dass die gewählte Sprache auf allen Karten nach unten zeigt. Anschließend nimmt der Startspieler den ganzen Stapel in die Hand (würde er nur die oberste Karte nehmen, könnten Sprachgenies leicht anhand der Rückseite den zu ratenden Begriff erkennen). Der Startspieler zeigt nun seinem Nachbar die zu erklärende Karte, denn mit diesem zusammen bildet er ein Erklärerteam. Der Spieler rechts vom Startspieler nennt nun eine Zahl von eins bis sechs und bestimmt damit den zu ratenden Begriff.

Das Erklärerteam bildet nun gemeinsam einen Satz, bei dem jeder Spieler abwechselnd immer nur ein Wort sagen darf. Der Satz darf dabei aus höchstens zehn Wörtern bestehen und muss auch noch grammatikalisch korrekt sein (der zu umschreibende Begriff darf dabei natürlich nicht genannt werden).

Die anderen Spieler versuchen den Begriff zu erraten und können ihre Ideen jederzeit einbringen. Sobald ein Spieler den Begriff nennt, bekommt er, ebenso wie die beiden Erklärer einen Punkt. Wird der Begriff nicht erraten, werden natürlich auch keine Punkte vergeben.

Als nächstes wird der Spieler links vom Startspieler neuer Startspieler und bildet mit seinem linken Nachbarn das neue Erklärerteam. Der vorherige Startspieler nennt eine Zahl von eins bis sechs und schon wird der nächste Satz gebildet. Nach einer zu Spielbeginn festgelegten Rundenzahl endet das Spiel. Der Spieler mit den meisten Punkten ist Sieger.

Beim Spiel ab acht Jahren soll man sich laut Spielregel auf die ersten beiden Begriffe beschränken, da diese aus dem Wortschatz der Kinder sind. Meiner Meinung nach gilt das für die meisten anderen Begriffe durchaus ebenfalls. Wir haben diese Einschränkung daher nicht beachtet. Stattdessen hatte jedes Kind die Möglichkeit zu sagen „diesen Begriff kenne ich nicht, gib mir bitte eine andere Zahl“.

Teamwork ist ein Spiel, das in der richtig zusammengesetzten Runde, die durchaus auch größer sein darf, sehr viel Spaß macht. Sind jedoch Spieler dabei, die sehr lange überlegen, wie ein einmal begonnener Satz fortgeführt werden soll, kann das schnell zu nervtötenden Wartezeiten führen – aber das gilt ja für viele Spiele.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2004
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren