Cthulhu: Spielleiter-Handbuch (dritte Edition)

ein Spiele-Artikel von Christoph Brandt - 15.09.2013
Cthulhu: Spielleiter-Handbuch (dritte Edition) - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Nun ist es fast zehn Jahre her, dass das Grundregelwerk zum Rollenspiel Cthulhu als Doppelband in Form eines Spieler-Handbuchs und eines Spielleiter-Handbuchs herauskam. Diese Zweiteilung, die ich für das Cthulhu-Rollenspiel als ideal ansehe, begegnete mir damals zum ersten Mal. Mittlerweile sind schon einige Rollenspiele mit dieser Zweiteilung erschienen, es scheint sich also durchgesetzt zu haben. Für das Cthulhu-Rollenspiel liegt nun bereits die dritte Edition des Spielleiter-Handbuchs vor, die hier vorgestellt werden soll.

Wie schon bei den Ausgaben davor enthält das Spielleiter-Handbuch keinerlei Regeln, werden diese sinnigerweise doch bereits im Spieler-Handbuch abgehandelt. Beim vorliegenden Handbuch handelt es sich also eher um eine Sammlung von Anregungen und Tipps zur Spielgestaltung, sowie um reichlich Hintergrundmaterial zum Cthulhu-Mythos, seinen Büchern, seinen Kreaturen, seinen Kulten und seiner Magie; Material also, das ausschließlich für die Augen des Spielleiters bestimmt sein sollte.

Den Anfang des über 500 Seiten starken Wälzers machen Kapitel zu verschiedenen Techniken des Leitens von Rollenspielen. Wie schaffe und erhalte ich Atmosphäre? Wie plane und leite ich Kampagnen? Wie erweitere ich Szenarien zu ganzen Abenteuern und wie entwickel ich eigene Kampagnen? Wie erwecke ich Nichtspielercharaktere zu leben? Wie gehe ich mit den Spielern um? Lobenswert ist hier zu erwähnen, dass der Fokus dieser umfangreichen Spielhilfen darauf liegt selbst kreativ zu werden und eigene Abenteuer zu entwickeln und zu leiten, anstatt an die Publikationen des Verlages gebunden zu werden.

Der sich anschließende Teil befasst sich mit dem zentralen Thema des Cthulhu-Rollenspiels, dem Cthulhu-Mythos. Die verschiedenen Kreaturen des Mythos werden detailliert und atmosphärisch dicht vorgestellt, sowie die Natur der übernatürlichen Mächte in Lovecrafts Welt. Diesem schließt sich die Beschreibung der Magie des Mythos an mit all seinen Ritualen und Zaubern. Den Abschluss bilden ganz weltliche Spielhilfen wie Zeitleisten historischer Ereignisse, eine kurze Vorstellung wichtiger Personen aus Lovecrafts Geschichten sowie ein kurzer Reiseführer zu Arkham und seiner Umgebung.

Den Abschluss bilden sechs vorgefertigte Szenarien, die ein sofortiges Losspielen ermöglichen. Vier dieser Abenteuer sind bereits aus der zweiten Edition des Spielleiter-Handbuchs bekannt, zwei sind hingegen komplett neu.

Den Anfang macht „Das Geheimnis des Schwarzwaldhofs“ von Frank Heller. Dieses bereits bekannte Szenario spielt im Deutschland der 1920er Jahre und bringt die Charaktere mit einem außerirdischen Wesen zusammen, dass die gesamte Gegend im wahrsten Sinne des Wortes bereits infiltriert hat. Ebenfalls bekannt, aber nach wie vor eines der besten Cthulhu-Szenarien ist „Der Gaukler von Jusa“ von Sixt Wetzler. Hier wird in den 1920er Jahren der Jahrmarkt in Tübingen von einem uralten Schrecken heimgesucht.

„Am Rande der Finsternis“ von Keith Herber spielt in den Roaring Twenties in den USA. Ein alter Freund der Charaktere hat in diesem Szenario einer bösartigen Macht Zugang zu unserer Welt verschafft. Ebenfalls in den USA der 1920er spielt „Das entsetzlich einsam gelegene Haus im Wald“ von Frank Heller, dass die Charaktere in Kontakt mit alten Indianermythen bringt.

Komplett neu sind die Szenarien „Wort der Macht“ von Andreas Melhorn und Daniel Neugebauer, sowie „Sie haben ihr Ziel erreicht!“ von Ralf Sandfuchs. „Wort der Macht“ ist ein detektivisches Abenteuer rund um Ritualmorde, das in Arkham der 1920er Jahre angesiedelt ist und so eine Brücke zu den Quellen- und Abenteuerbänden zu „Lovecraft Country“ schlägt. „Sie haben ihr Ziel erreicht!“ spielt hingegen in der Gegenwart und bindet damit das Setting Cthulhu NOW! ins Spielleiter-Handbuch ein.

Auch die dritte Edition des Spielleiter-Handbuchs ist wieder ein äußerst gelungenes Grundregelwerk und natürlich ein Muss für jeden, der sich als Spielleiter versuchen will. Wer bereits eine der beiden vorherigen Editionen besitzt, der muss sich die Anschaffung sehr genau überlegen. Die Veränderungen im Quellenteil sind relativ gering, in erster Linie wurden Querverweise auf die Vielzahl an Settings wie Cthulhu NOW! oder Cthulhu Mittelalter eingepflegt. Außerdem ist ein neuer Abschnitt hinzugekommen der erklärt, wie man verschiedene Spielstile regeltechnisch unterstützen kann. Das war es aber auch schon. Interessanter sind da schon die beiden neuen Szenarien, die beide gut sind, aber wohl nicht unbedingt die zusätzliche Anschaffung rechtfertigen. Schön finde ich allerdings, dass mit dem Szenario für Cthulhu NOW! anscheinend ein Wiederbelebungsversuch für dieses von mir schon tot geglaubte Cthulhu-Setting gestartet wird.

Spieleinfo