Das neue GEO-Quiz

In 1000 neuen Fragen um die Welt

eine Spielerezension von Johanna Schloetmann - 19.12.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Das neue GEO-Quiz von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Du kennst Dich aus in der Welt? Du hast alle GEO-Ausgaben gelesen? Du weißt, was ein Seehase und ein Tintenfisch gemeinsam haben? Du weißt, warum die 248 Portraits des Präsidenten Turkmenbaschi 2004 renoviert wurden? Und auch die Frage, wie die Milch heißt, bei der die Kühe bei Blaulicht gemolken werden, stellt für Dich kein Problem dar? Dann warten 1.000 neue Fragen beim GEO-Quiz auf dich!

Das Spieleprinzip ist genauso wie beim "alten" Spiel auch. Es gibt fünf Kategorien: "Menschlich", "Irdisch", "Himmlisch", "Technisch" und "Natürlich". Das Spielfeld hat 20 Felder, dementsprechend müsstest du 20 Fragen richtig beantworten. Zu jeder Frage gibt es eine kurze Einleitung, vier Antwortmöglichkeiten (wobei D immer "Alles falsch!" lautet), sowie anschließend eine Info zum Thema der Frage.

Für eine richtige Antwort darfst du ein Feld vorrücken oder dir einen Chip mit der passenden Kategorie der Frage aus dem Vorrat nehmen. Ist die Antwort jedoch D, steht die richtige Antwort unter Info. Falls du dies richtig getippt hast, darfst du sowohl einen Schritt vorrücken und einen Chip nehmen.

Wofür werden die Chips gesammelt? Diese kannst du einsetzten um die fünf Hindernis-Felder, passend zu den fünf Kategorien, zu überwinden. Diese darfst du nur passieren, wenn du zwei Chips des verlangten Themengebietes vorweisen kannst. Einmal im Spiel darf jeder Fragensteller zwei Hindernisplättchen vertauschen und so hast du die Möglichkeit einem anderen Spieler den weiteren Weg etwas schwerer zu machen. Hat er nicht die passenden Chips, kommt er nicht weiter.

Zudem darf der Fragensteller ein Feld vorrücken, wenn keiner der Mitspieler die Frage richtig beantwortet hat. Falls du wirklich keine Fragen beantworten kannst und die anderen dich schon abgehängt haben, gibt es noch die Arme-Teufelchen-Regeln für den Letzten und auch noch für den Allerletzten, damit du noch eine Chance hast aufzurücken.

Auch optisch erinnert das Spiel an das "alte" Große GEO-Quiz. Die runde Form wurde beibehalten und das Spielfeld ist schlicht gehalten. Leider nur, ist der Kartenhalter nicht sehr hochwertig. Bewährt hat sich aber die Trennkarte, sodass man schon gespielte und ungespielte Karten gut unterscheiden kann.

Übrigends, du hast es bestimmt gewusst: Die Milch wird Nachtmilch genannt, Turkmenbaschi hat sich die Haare schwarz färben lassen und Seehase und Tintenfisch stoßen bei Gefahr beide dunkle Farbe aus. Dann kann es ja losgehen! Ähh, wie verlässt der Koala nochmal seinen Baum? Achja, mit dem Hintern zuerst.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
3 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel