Die Legenden von Andor: Teil III - Die letzte Hoffnung

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 30.01.2017
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Die Legenden von Andor: Teil III - Die letzte Hoffnung - Foto von Kosmos
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Die Helden von Andor sind zurück. Mit dem dritten Teil Die letzte Hoffnung (Kosmos) geht die Saga Die Legenden von Andor von Michael Menzel ins Finale. Sieben neue Legenden bescheren allen Fans und all denen, die es noch werden, wieder abwechslungsreiche und spannende Abenteuer. Dabei ist der dritte Teil der Saga weniger eine Erweiterung, sondern ein eigenständiges Spiel, das ohne die Vorgängerversionen gespielt werden kann. Wenn man einen großen Tisch hat, kann man jedoch auch die Spielbretter aller drei Teile miteinander kombinieren und so Andor in seiner ganzen Pracht genießen.

Die Legenden von Andor: Teil III - Die letzte Hoffnung auf dem Spieltisch

Wer die Vorgänger bereits kennt, wird sich sogleich wohlfühlen und ohne große Regelkunde mit den Legenden starten können. Einige Neuerungen, wie die notwendige Verpflegung der Helden oder ein mögliches Überwintern gilt es zu beachten. Dank der bewährten Losspielanleitung können sich jedoch auch Neulinge ohne lange Vorbereitung direkt ins Abenteuer stürzen – vorbildlich, so sollte es immer sein!!

Die Welt von Die Legenden von Andor

Für alle die Spieler, die noch nie mit Andor in Berührung gekommen sind: Worum geht es überhaupt? Die Spieler übernehmen die Rolle der Helden, reisen durch Andor und lösen gemeinsam jeweils verschiedene Aufgaben. Diese Herausforderungen werden in den sogenannten Legenden genau beschrieben. Wie gewohnt, kosten auch die Aktionen der Helden Zeit und immer wenn ein Tag vergangen ist, wird die Geschichte der Legende weitererzählt. Dadurch wird alles vorangetrieben, die Helden erhalten immer wieder neue Herausforderungen, neue Aufgaben, neue Ziele und ggf. auch neue Gegner die auf dem Spielplan erscheinen.

Langsame Steigerung der Herausforderungen

Gut ist, dass die Herausforderungen und der Schwierigkeitsgrad gemächlich beginnen und sich im Abenteuer kontinuierlich steigern, wobei Überraschungen auch immer wieder zu unerwarteten Wendungen führen. Und sollte mal eine Legende ganz knapp nicht gemeistert werden, so ist der Wiederspielreiz umso größer. Beim nächsten Anlauf machen wir es besser und zeigen den Schergen des Bösen wer in Andor das Sagen hat!

Was bietet Die Legenden von Andor: Teil III - Die letzte Hoffnung?

Das Fazit fällt positiv aus. Das beginnt schon beim Öffnen der Spieleschachtel. Sogleich sticht die Ausstattung und die Menge des Spielmaterials ins Auge. Dabei zeugt alles von sehr guter Qualität und es ist auch eine Freude die tolle grafische Aufmachung bzw. das Design während dem eigentlichen Spielen zu erleben.

Die Anleitung lässt keine Fragen offen, wobei wie bereits erwähnt, selbst Anfänger bzw. nicht Andorianer mit der Losspielanleitung sogleich starten können. Der Spielmechanismus funktioniert wie bei den beiden Vorgängern perfekt. Alles greift ineinander, alles ist sehr gut aufeinander abgestimmt. Beginnend bei der leichten Einstiegslegende bis hin zum Finale, erwarten die Spieler wieder eine tolle Spielatmosphäre. Der dritte Teil verspricht wieder sehr viel Abwechslung und Spielspaß auf höchstem Niveau. Die Legenden von Andor: Teil III - Die letzte Hoffnung wird aus meiner Sicht als mustergültiges, ja perfektes Kooperationsspiel in die Geschichte eingehen. Ich empfehle es uneingeschränkt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
60-90
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren