Fibonacci

eine Spielerezension von Anita Borchers - 20.06.2013
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Fibonacci von Thomas Naylor
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Fibonacci ist ein klassisches Zweierspiel für alle, die nichts dem Zufall überlassen möchten. Über Sieg oder Niederlage entscheiden einzig und alleine Strategie, Weitblick und Können der Spieler.

Jeder Spieler verfügt über einen Zentrumstein sowie über sechs Angreifer- und sechs Helfersteine. Ziel des Fibonacci-Spieles ist es, die eigenen sechs Angreifersteine rund um den Zentrumstein des Gegners zu platzieren und diesen somit zugunfähig zu machen.

Um das Spielziel zu erreichen, wird abwechselnd gezogen. Der erste Spieler hat einen Zug, der zweite zwei Züge usw. Ab sechs Zügen wird nicht weiter erhöht. Jeder Spieler hat ab jetzt jeweils sechs Züge, solange kein gegnerischer Angreiferstein am eigenen Zentrumstein angrenzt. Für jeden Angreiferstein des Gegners, der an den eigenen Zentrumstein angrenzt, verringert sich die Zuganzahl um eins. Ist der Zentrumstein von allen sechs Angreifersteinen umzingelt, ist man zugunfähig und hat das Brettspiel verloren.

Steine dürfen grundsätzlich auf ein benachbarte Feld gezogen werden. Aber Fibonacci verfügt darüber hinaus über einen weit interessanteren Zugmechanismus. Bei Gruppen von Steinen gleicher Art (Angreifersteine oder Helfersteine) gilt jedes Feld, welches an einen Stein dieser Gruppe angrenzt, als Nachbarfeld. So kann ein Stein von der einen Seite der Gruppe einfach auf die andere Seite der Gruppe bewegt werden und unter Umständen eine weite Strecke auf dem Spielplan zurück legen. Liegt auf dem Zielfeld ein nicht zur Gruppe gehöriger Stein, wechselt dieser einfach mit dem aktuellen Stein die Position. Auf diese Weise lässt sich das Spielfeld von Fibonacci schnell überqueren oder gegnerische Gruppen einfach zerschlagen. Immer mit dem Ziel im Hinterkopf, den gegnerischen Zentrumstein einzukreisen und zugunfähig zu machen. Und man sollte tunlichst vermeiden, in die Defensive zu geraten, denn dann ist es unheimlich schwierig, sich  daraus zu befreien.

Fibonacci ist schnell erklärt. Ein Spiel für Strategen: kein Zufall, kein doppelter Boden. Der raffinierte Spielmechanismus gibt diesem interessanten Zweierspiel die entscheidende Würze.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
1994
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren