Kraterschreck im Mondversteck

Das total verdrehte Mondabenteuer

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 30.09.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Kraterschreck im Mondversteck von Kosmos
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Bei der Landung auf dem Mond, denken sich die kleinen Raumfahrer noch nichts Schlimmes. Doch Alien Ansgar macht sich einen Spaß daraus, kleine Raumfahrer zu erschrecken. Die Spieler laufen über eine Kraterlandschaft und versuchen, Ansgar immer eine Nasenlänge voraus zu sein und ihn nicht direkt gegenüber zu stehen.

Der Spielplan von Kraterschreck im Mondversteck steht auf Schwämmen im Karton, so dass sich Ansgar in die Unterwelt verzieht und auf seinen passenden Moment wartet. Ansgar kann nun nicht mehr gesehen werden. Jeder Spieler erhält drei Raumfahrer, die er auf dem Spielplan verteilt. Der erste Spieler würfelt mit dem weißen Würfel und zieht seine Figur entsprechend vor- oder rückwärts. Trifft er dabei auf eine Figur, setzt er seine darüber. Die anderen Spieler dürfen im nächsten Zug trotzdem ihre Spielfigur ziehen.

Jetzt würfelt der erste Spieler noch den grünen Ansgar Würfel. Zeigt der Würfel eine 1 bis 3 dreht man ein Rad in der Mitte des Spielplans und versetzt Ansgar im Untergrund entsprechend weiter. Bei den ersten Spielen lässt sich das Rad nur schwer drehen. Durch das Einrasten ist es relativ leicht zu verfolgen, wo Ansgar ist. Zeigt der grüne Würfel Ansgar, darf der Spieler entweder den Spielplan herunterdrücken und Ansgar springt hervor oder er dreht Ansgar drei Felder weiter. Trifft Ansgar beim Hervorspringen auf einen Raumfahrer in der Umgebung, erschrickt dieser so sehr, dass er aus dem Spiel herausgenommen wird. Der nächste Spieler ist an der Reihe. Hat ein Spieler alle seine Spielfiguren verloren, darf er trotzdem noch mit den grünen Würfel werfen. Das Kinderspiel endet, wenn nur noch ein Raumfahrer auf dem Spielfeld steht. Der dazugehörige Spieler gewinnt Kraterschreck im Mondversteck.

Kraterschreck im Mondversteck ist eigentlich eine gute Spielidee, die leider im wahrsten Sinne des Wortes hakt. Leider lässt sich gerade in den ersten Spielen das Rad schlecht drehen. Hier hätte das Spielmaterial ruhig etwas solider ausfallen dürfen. Der zweite Kritikpunkt ist, dass es absolut leicht ist, sich zu merken, wo Ansgar ist, was dazu führt, dass die Spieler eigentlich nur das Rad hin- und her drehen oder ihre Raumfahrer hin- und her setzen und es ewig dauert, bis Ansgar irgendwo einen Raumfahrer trifft. Besonders gegen Ende, wenn nur noch wenig Raumfahrer auf dem Spielplan von Kraterschreck im Mondversteck stehen, ist das ein echtes Problem, weil es dann einfach zu lange dauert und man nur noch auf einen Fehler des anderen wartet. Daher ist das Spiel zu zweit eigentlich unsinnig und macht nur wenig Spielspaß.

Leider ist Kraterschreck im Mondversteck nicht ganz ausgereift. Es fehlt im Grunde an Einschränkungen für den Figurenzug, so dass er nur für jüngere Kinder interessant sein dürfte, die sich nicht merken, wo Ansgar sich versteckt. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
2 - 4
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel