Krokolores

Happs und weg!

eine Spielerezension von Alice Riemer - 16.12.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Krokolores -  Foto von Haba
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das Kinderspiel Krokolores von Haba wird als Reaktionsspiel beschrieben. Allerdings wird auch in der Spielanleitung beschrieben, dass die Spieler es einfacher haben, wenn sie abwarten, bis sich der Strudel langsamer dreht, das klingt etwas paradox. Die Spielidee an sich ist gut, wobei es in der praktischen Umsetzung aus folgenden Gründen hapert: Der Strudel benötigt zum einen viel Fingerspitzengefühl, um ihn zu drehen, und zum anderen gibt er viel Interpretationsspielraum, welche Farbe das Krokodilmaul letztendlich erwischt hat. Die Krokodile an sich sind recht instabil und müssen nach fast jedem Zuschnappen wieder zurechtgerückt werden.

Wie wird Krokolores gespielt?

Doch zurück auf Anfang: In dem Spiel geht es darum, dass die Krokodile hungrig im Sumpf auf Beute warten. Sobald ihnen etwas Essbares vor das Maul kommt, schnappen sie zu. Doch manchmal erwischt ein Krokodil auch etwas Ungenießbares, wie zum Beispiel einen Wecker. Der Wecker entwertet bereits gefangene Beute.

Der Spielablauf ist recht einfach: Es gibt einen Spielplan, in dessen Mitte der Strudel gesteckt wird. In die vier Ecken werden die Krokodilmäuler gesteckt. Es können insgesamt bis zu vier Personen mitspielen. Die dazu gehörenden Karten mit insgesamt vier verschiedenen Meerestieren und Weckern werden gemischt, und drei Karten werden offen an den Spielplan gelegt. Ein Mitspieler dreht den Strudel, von da an läuft das Spiel für alle. Jeder Mitspieler kann den Strudel stoppen, indem er sein Krokodilmaul zuschnappen lässt. Dann wird ausgewertet. Jeder Mitspieler erhält offen liegenenden Meerestiere bzw. Wecker, die von seinem Krokodil auf dem Strudel geschnappt worden sind. Ein Spieler kann unter Umständen in einer Runde auch einmal leer ausgehen oder durch einen oder mehrere Wecker sogar Punkte verlieren. Es werden alle Karten aufgebraucht. Anschließend zählt jeder Spieler seine übrig gebliebenen Meerestiere. Der Spieler mit den meisten Meerestieren ist Sieger.

Wie gut ist das Kinderspiel Krokolores von Haba?

Leider ist die Einteilung des Strudels nicht eindeutig. Je nachdem, mit wem man Krokolores spielt, kann es schnell zu Konflikten kommen, da zum Teil nicht eindeutig zu erkennen ist, ob ein Meerestier geschnappt wurde oder nicht. Es ist zudem auch lästig, dass man fast jedesmal sein Krokodil, nach dem Zuschnappen wieder zusammensetzen und neu positionieren muss. Würden diese beiden Mankos beseitigt, ist das Spiel hauptsächlich für Kinder sicherlich ein lustiges Spiel.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4-99
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2014
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel