Mag-O-Mag

Das magnetische Labyrinth

eine Spielerezension von Marc Zitzelsberger - 31.07.2017
  Spiel kaufen kommentieren
Gesellschaftsspiel Mag-o-Mag - Foto von Kosmos
Lesezeit: ca. 3 Minuten

"Links ... Links ... Stop! ... Schräg runter ... Schneller ... Hoch, hoch ... Stooop!!!" So in der Art klingt es, wenn man Mag-O-Mag, das Spiel von Altmeister Klaus Teuber und seinem Sohn Benjamin Teuber (Kosmos) spielt. Zumindest bei zwei der drei verschiedenen Spiele, die sich in der Spielepackung befinden. Nur bei der Variante "Golf" geht es etwas ruhiger, aber nicht minder lustig zu.

Mag-o-Mag: Was befindet sich in der Box?

Das sogenannte Mag-O-Mag-Gerät, drei beidseitig bespielbare Spielfelder, ein Führungsmagnet, ein roter Spielmagnet, drei Spielpläne (Rundenzähler), vier Holzscheiben, ein großer Markierungsstein, zehn kleine Markierungssteine, 72 Sammel-Plättchen, 15 Gegenstandstafeln, 61 Punktechips, ein Golfschläger und eine vorbildliche Spielregel. Alles sehr stabil und schön gestaltet.

Wie wird Mag-O-Mag gespielt?

Zuerst wird das Mag-O-Mag-Gerät aufgebaut. Dazu nimmt man den Standfuß, steckt die Rückwand und eines der drei Spielfelder hinein, fixiert das Ganze mit zwei Eckstücken und befestigt zum Schluss die Führungsmagnete. Der rote Spielmagnet kommt dabei auf die Seite mit dem bedruckten Spielfeld und der Führungsmagnet auf die komplett in Orange gehaltene Rückseite. Gespielt wird immer in Teams, die im kompletten Spielverlauf immer neue Konstellationen haben. Dabei ist einer immer Erklärer (Spielfeldseite) und der andere Spieler der Fahrer (Rückseite). Der Erklärer gibt nun Kommandos, die der Fahrer blind befolgt. Durch den großen Markierungsstein auf dem Rundenzähler kann man sehen, wer momentan ein Team bildet. Das wechselt von Runde zu Runde, sodass jeder mal mit jedem aktiv wird.

Gib Gummi

Beim Dschungelrennen gilt es, eine Strecke in einem bestimmten Zeitfenster abzufahren. Dabei muss man sowohl kurze, als auch lange Teilabschnitte in 60 bzw. 120 Sekunden absolvieren. Die Zeit wird per Smartphone gestoppt und notiert, danach werden die Punkte vergeben und der nächste Abschnitt von einem anderen Team gespielt. Der Spieler, der am Ende für sich die meissten Punkte gesammelt hat, gewinnt bei dieser Variante von Mag-o-Mag.

Jäger und Sammler

In der Variante Steinzeitsammler sammelt man innerhalb 45 Sekunden Materialien wie z. B. (Achtung, Catan) Holz, Stein und Lehm, indem man über Felder mit eben diesen fährt. Nachdem die Teams komplett durchgewechselt haben, beginnt die erste von mehreren Bauphasen, bei der nach und nach sieben Gegenstände aufgedeckt werden. Diese kann man mit den zuvor gesammelten Baumaterialien erschaffen, um in der Gunst des Häuptlings durch die aufgedruckten Punkte zu steigen. Nach ein paar Runden gewinnt der Spieler, der die meisten Punkte gesammelt hat, das Spiel.

Hole-in-one

Die Golf-Variante spielt sich komplett anders. So werden dabei die Kommandos nicht durch Zeigen und Zurufen gegeben, sondern in Form eines Golfschlägers mit einer verschiebbaren Markierung. Zuerst wird ausgelost, von wo abgeschlagen und wo eingelocht werden muss. Der Erklärer stellt nun am Schläger die Weite ein und gibt mit ihm die Richtung an. Ist der Fahrer bereit, verschwindet der Schläger und er führt den Schlag gradlinig und in einem Zug aus. Die Anzahl der Schläge wird anhand kleiner Steine gezählt. Fällt man in eines der vielen Hindernisse, bekommt man einen zusätzlichen Strafstein. Danach spielt ein anderes Team die gleiche Bahn. Das erfolgreichere Team bekommt im Anschluss zwei und das andere einen Punkt. Nach einer bestimmten Anzahl Bahnen ist Schluss und der Spieler mit der größten Anzahl an Punkten darf sich Golf-Champion nennen.

Fazit: Lohnt sich das Gesellschaftsspiel Mag-O-Mag?

Mag-O-Mag ist ein tolles Gesellschaftsspiel, dass auf unterschiedlicher Weise sehr viel Spaß macht. Dabei ist es besonders lobenswert, dass es egal ist, ob jung oder alt mitspielt. Jeder muss mal mit jedem spielen, dadurch sind alle Chancen relativ gleich. Durch Punktezählen und Zeitstoppen ist jeder am Tisch involviert. Es gibt auch kooperative Varianten - auch für zwei Spieler, obwohl auf der Packung 3-4 steht (?). Einzig das Dschungelrennen mag ein wenig eintönig sein, doch wird Mag-o-Mag in der Steinzeit- und vor allem in der Golf-Variante richtig stark. Mich zieht der Magnet auf jeden Fall an!

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
3-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2017
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel