Yengo

eine Spielerezension von Alice Riemer - 23.01.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Yengo von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 1 Minute

Yengo ist ein Spiel für zwei Spieler, bei dem sich alles um Strategie und Taktik dreht. Das Spielprinzip ist eigentlich ganz einfach: möglichst keine Reihen aus drei gleichfarbigen Markierungen aufdecken.

Das Spiel besteht aus jeweils 20 roten und schwarzen Holzsteinen mit unterschiedlichen Markierungen, die entscheidend sind für die Spielauswertung. Es wird begonnen, indem vier verdeckte Steine zu einem Quadrat auf das Spielfeld gelegt werden. Der erste Spieler dreht zwei von den verdeckten Steinen um und zieht drei weitere verdeckte Steine aus dem Vorrat. Die neu gezogenen Steine dürfen, bevor sie verdeckt angelegt werden müssen, von dem jeweiligen Spieler angeschaut werden. Damit ist ein Zug beendet.

Jeder weiterer Zug besteht aus folgender Reihenfolge: zwei Steine aufdecken, drei Steine nachziehen und verdeckt anlegen. Wer mit dem Umdrehen eines Steins eine horizontale, vertikale oder diagonale Reihe aus drei gleichfarbigen Markierungen vollendet, muss zur Strafe den aufgedeckten Stein als Strafstein an sich nehmen. Anhand der Markierung lässt sich die Anzahl der Strafpunkte erkennen (eins bis drei). Ein Spiel endet in der Regel, wenn ein Spieler sechs Strafpunkte hat.

Yengo ist der Beweis dafür, dass ein Spiel auch mit wenigen Regeln auskommt, um die grauen Zellen zu aktivieren. Es ist deshalb auch noch für die gehobenere Altersklasse sehr gut geeigent.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel