"Wizard"-Weltmeisterschaft in Budapest

Deutsche Teilnehmer auf 2. und 4. Platz!

ein Spiele-Artikel von Jörg Deutesfeld - 20.10.2011
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Am vergangenen Wochenende machten sich die besten "Wizard"-Spieler der Welt zum 8. Mal auf den Weg zur "Wizard"-Weltmeisterschaft – diesmal nach Ungarn: Am 01. Oktober trafen in Budapest "Wizard"-Meister aus 10 Nationen aufeinander und kämpften um den Titel des "Wizard"-Weltmeisters 2011. Für Deutschland gingen in diesem Jahr Heiko Eckrich aus Bad Camberg und Rainer Keller aus Regensburg ins Rennen.

Nach einem ebenso spannenden wie freundschaftlichen Turnier stand nach 4 Vorrunden und einer Finalrunde schließlich die strahlende Siegerin fest: Beate Punz aus Österreich ist neue "Wizard"-Weltmeisterin. Damit löst Punz Josef Sigl als Weltmeister ab, der den Titel im vergangenen Jahr nach Deutschland holen konnte. Auf Platz 2 schaffte es der Deutsche "Wizard"-Meister Heiko Eckrich, Platz 3 belegte der Kanadier Karl Anderson. Mit Rainer Keller auf Platz 4 schaffte es ein weiterer deutscher Teilnehmer ins Finale:

1. Beate Punz (Österreich)

2. Heiko Eckrich (Deutschland)

3. Karl Anderson (Kanada)

4. Rainer Keller (Deutschland)

„Ich kann es immer noch nicht ganz glauben“, erklärte die frisch gebackene Weltmeisterin nach der Siegerehrung. Besonders werde ihr der Moment in Erinnerung bleiben, als ihr Name für das Finale aufgerufen wurde, gab sie zu. Denn mit einem Sieg hatte sie nach den eher mittelmäßig verlaufenen Vorrunden nicht gerechnet. Doch so durchwachsen bei Beate Punz die Vorrunden verliefen, genauso schnell war im Finale klar, dass sie gewinnen würde. Schon früh hatte sie sich einen Vorsprung vor den anderen Mitspielern erspielen können und verfügte während des gesamten Finales über die richtigen Karten, um diesen weiter auszubauen.

Nach dem Turnier luden die beiden Veranstalter Piatnik und AMIGO die Turnierteilnehmer zu einer stimmungsvollen Donau-Rundfahrt bei strahlendem Wetter und einem ungarischem Dinner ein, um die Sieger gebührend zu feiern und die Weltmeisterschaft stimmungsvoll ausklingen zu lassen. Als deutscher "Wizard"-Meister und Vizemeister hatten sich Heiko Ekcrich und Rainer Keller auf der Deutschen "Wizard"-Meisterschaft Anfang Juni in Mainz für die WM qualifiziert und Anreise, Verpflegung sowie Unterbringung gewonnen.

Quelle: 
Andrea Milke - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit