Bruno Cathala über sein Spiel Abyss

Schönheit aus den Tiefen des Ozeans

ein spielerischer Artikel von Michael Weber - 26.08.2014
Bruno Cathala präsentiert stolz sein Spiel Abyss - Foto von Bombyx

Bruno, Brombyx veröffentlicht in Kürze dein neues Brettspiel Abyss. Was bedeutet der Titel und worum geht es in dem Spiel?
Abyss ist ein Titel, der an eine Unterwasserwelt geknüpft ist. In den Tiefen der Ozeane hat eine alte und vergessene Zivilisation überlebt. Aufgabe der Spieler ist es, König der Abyss zu werden, Seemonster zu bekämpfen, Allianzen zu erschaffen (Oktopusse, Krebse, Muscheln, Quallen),  mächtige Anführer zu rekrutieren, die zu besonderen Gilden (Soldaten, Händler, Zauberer, Politiker, Landwirte) gehören, und die Kontrolle über Gebiet zu gewinnen."

Spiel Abyss - Schachtel mit Zauberer - Foto von BombyxWie bist du mit deinem Mit-Autor Charles Chevallier auf die Idee zu diesem Spiel gekommen?
„Als Charles Chevalliers erstes Spiel erschien, habe ich es sehr gemocht. Ich beglückwünschte ihn auf einer Spieleveranstaltung. Wir beschlossen, etwas gemeinsam zu entwickeln. Und das führte zur Arbeit an Abyss. Wir wollten ein Spiel mit Ressourcen-Management, Karten-Kombos und ein bisschen Aufbauatmosphäre entwickeln. Aber wir mussten noch ein Thema finden, das dazu passt. Und das dauerte ein Jahr, bis wir uns für die vergessene Unterwasser-Zivilisation entschieden haben."

Spielaufbau von Abyss - Foto von Bombyx

Welchen Anteil hat jeder von euch an der Entwicklung von Abyss?
„Wenn man ein Spiel im Team entwickelt, hat es für mich keinen Sinn, das aufzudröseln. Dieses Spiel ist von uns – mit einem 50/50-Anteil an allen Arbeitsschritten.“

Karte Illusionist aus dem Spiel Abyss - Foto von BombyxWie habt ihr dieses unverbrauchte Thema in spannende Mechanismen verpackt. Welcher sorgt für den besonderen Spielspaß?
„Eins war für uns wirklich wichtig: Wir hatten uns von Anfang an dafür entschieden, dass die Spieler bei jedem Zug der Mitspieler eingebunden sein sollten. Ein anderer Aspekt war, dass wir die Spieler über die gesamte Spieldauer zwingen wollten, kleine, aber extrem verzwickte Entscheidungen zu treffen. Dazu schien uns ein Stop-or-Go-Mechanismus ideal zu sein, in den die Mitspieler mit Geld eingreifen können. Daraus entwickelte sich das schon enzigartige Spielgefühl  von Abyss.
Etwas anderes macht sich witzig bemerkbar: Bei Abyss kommt und geht das Geld (Perlen usw.) mit den Wellen, was sehr schön zum Thema passt.“

Karte Schalentier aus dem Spiel Abyss - Foto von BombyxWelche Spielertypen sprecht ihr mit Abyss an?
Abyss ist ein Spiel für 2 - 4 Spieler ab 10 Jahre. Aber sogar mein Neffe spielt mit seinen 7 Jahren ganz gut mit. Meiner Meinung nach ist Abyss wegen der 37 verschiedenen Anführer mit den besonderen einzigartigen Fähigkeiten hauptsächlich ein Spiel für Vielspieler. Das Spiel ist aber leicht zu erlernen und Gelegenheitsspieler haben eine gute Chance zu gewinnen, weil es mehr taktisch als strategisch ist.“

Gibt es einen Tipp für die erste Partie? Was sollen Spieler beachten oder vermeiden?
„Bei Abyss sind definitiv die Perlen der Schlüssel.“

Karte Le Sage aus dem Spiel Abyss - Foto von BombyxFür Abyss scheinen grafische Details sehr wichtig für die Atmosphäre zu sein. Wer hat das Spiel illustriert. Würde das Spiel auch ohne die wundervollen Bilder funktionieren?
"Die Gestaltung lag in der Hand von Xavier Colette. Und ja, sie ist fantastisch und hilft uns, Aufmerksamkeit für unsere Arbeit zu bekommen.
Aber, weißt du, wenn die Ausstrahlung des Spiels nur von der Gestaltung ausgehen würde, würde das zu einer großen Enttäuschung führen, was absolut nicht der Fall ist. Ich komme gerade von der Gencom, unsere 450 Exemplare waren innerhalb dieser drei Tage ausverkauft.
Ein letztes witziges Detail: Zu Hause habe ich eine Prototyp-Version, die auf verrückten Wissenschaftlern basiert - ohne irgendwelche Anpassungen des Mechanismus. Also, ja, es funktioniert wirklich sehr gut auch ohne diese Illustrationen.“

Video: 
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren