Verleger Helge Landmesser über das Spiel Jagdfieber

Die Punktejäger sind los

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 07.10.2012
Jagdfieber von Smiling Monster Games
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Zur Spiel in Essen wird euer neues Jagdfieber erscheinen. Anders als eure erste Veröffentlichung Guided Lands wird es ein kleines Kartenspiel sein. Wie seid ihr vom Tabletop-Spiel zu Karten gekommen?
"Guided Lands ist ein sehr komplexes Spielsystem mit zahlreichen Variablen, das viel Entwicklungsarbeit und umfangreiche Spieletests erfordert hat. Deswegen wollten wir danach ein kleines, spaßiges Kartenspiel mit kurzer Spieldauer herausbringen. Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, da die beiden Spiele sich an ein sehr unterschiedliches Publikum wenden. Letztlich entscheiden wir unsere Veröffentlichungen danach, was uns interessant oder spannend erscheint und was wir selber gerne spielen."

Worum geht es in Jagdfieber thematisch, was ist Aufgabe der Spieler?
"Wie der Titel schon sagt, geht es ums Jagen und Beutemachen. Die Spieler setzen Jäger, Wölfe und Hasen ein, um Karten der Mitspieler zu erbeuten. Da das aber gleichzeitig passiert, muss man seine Mitspieler richtig einschätzen, um wertvolle Karten zu erjagen, ohne die eigenen Karten an die Mitspieler zu verlieren.
Wichtig war uns, dass die Spieler beim Spielen das Gefühl erhalten, gleichzeitig Jäger und Gejagter zu sein. Das wollten wir mit einfachen Regeln und kurzer Spieldauer umsetzen."

Mit welchen Hauptmechanismen setzt ihr das Thema in Jagdfieber um, wie wirken diese auf den Spielspaß?
"Die beiden Hauptelemente im Spiel sind Bluff und das Einschätzen der Mitspieler. Die Karten werden gleichzeitig verdeckt ausgespielt und danach aufgedeckt und ausgewertet. Dadurch kommt es immer wieder zu spannenden, überraschenden und turbulenten Spielsituationen."

Obwohl Jagdfieber einen leichten Zugang bietet: Gibt es dennoch Tipps für Spieler, die das Kartenspiel zum ersten mal spielen?
"Grundsätzlich kann man einfach mal drauflosspielen und schauen, wie sich die Auswertung der gespielten Karten auswirkt. Da die Spieldauer sehr kurz ist, kann man danach einfach die nächste Partie spielen und dann weiß man schon besser, 'wo der Hase lang läuft'. Ein Tipp für die erste Runde ist allenfalls, den Jäger, das ist eine Karte, die jeder Spieler nur einmal zur Verfügung hat und mit dem man bei geschicktem Einsatz sehr viele Punkte erzielen kann, erst einmal vorsichtig einzusetzen, d. h., ihn nicht in den ersten zwei Runden auszuspielen."

Wie hoch wird die Auflage von Jagdfieber sein?
"Jagdfieber ist in einer Kleinauflage von 500 Stück bereits im letzten Jahr erschienen und war sehr schnell nach der Messe vergriffen. Die Neuauflage erscheint zur Spiel 2012 in einer Auflage von 1.000 Exemplaren mit überarbeiteten Regeln jetzt auch in englischer und französischer Sprache."

Gibt es für Messebesucher und andere Interessierte eine Möglichkeit, das Spiel vorzubestellen und abzuholen bzw. sich zuschicken zu lassen?
"Man kann Jagdfieber natürlich für die Messe vorbestellen und das Spiel dann jederzeit bei uns am Stand in Halle 5, Stand 5-42 abholen. Dazu einfach eine Email an info [at smiling-monster [Punkt] de schicken. Man kann das Spiel auch in unserem Web-Shop unter www.smiling-monster.com bestellen und sich zuschicken lassen." 

Die Daten zum Spiel:
Jagdfieber, 3-5 Spieler, ab 8 Jahren, ca. 30 Minuten, Autor: Stefan Zlatintsis, Grafik: Tu Peishu, Layout: Willi Wortmann