Bermuda

eine Spielerezension von Bernhard Zaugg - 27.11.2015
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Gesellschaftsspiel Bermuda - Foto von Huch! & friends
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Als Spieler ist man ja einiges gewohnt und nicht so schnell zu erschrecken. Bei Bedarf rechnen und zeichnen wir. Kleine Wettbewerbe und Geschicklichkeitstests sind ebenfalls kein Problem. Und selbst pantomimische Einlagen nehmen wir auf uns oder wechseln gar die Plätze, sodass wir uns allenfalls gar nicht mehr hinsetzen können.

Aber Bermuda ist gar noch spezieller. Ein Taucherspiel. Kein gewöhnliches, da gibt es andere, bei denen das Tauchen wesentlich gesitteter abläuft. Sondern eines, bei dem wirklich getaucht wird. Zumindest fast.

So wird Bermuda gespielt

Alle Mitspieler erhalten zu Beginn eine Anzahl Zahlenkarten ausgeteilt. Sie sollen unter Schatzkarten platziert werden, die in der Tischmitte ausliegen. Dabei müssen die Zahlen unmittelbar aneinander angrenzen, wobei egal ist, ob auf- oder absteigend und gerne auch abwechselnd rauf oder runter. Hauptsache schnell. Denn alle spielen gleichzeitig. Und nur so lange bis der erste nach Luft schnappen muss. Diese gilt es nämlich anzuhalten. Wie beim Tauchen. Nicht ganz von ungefähr enthält denn auch die Anleitung eine Warnung vor möglichen Gesundheitsschäden. Das scheint dann allerdings doch eher übertrieben.

Taugt das Taucherspiel Bermuda was?

Das Ganze ist nämlich nur halb so dramatisch. Die Regeln sind rasch verstanden. Und auch das Spiel gibt nicht viel her. Zahlenkarten in der richtigen Reihenfolge ablegen, da haben wir schon Schwierigeres geschafft. Es muss einzig sichergestellt sein, dass nicht zu viele oder zu wenige Karten unter den Schätzen abgelegt werden, da diese eine exakte Anzahl vorschreiben. Aber auch das hat ein gutes Team innert Kürze im Griff.

Mit Bermuda von Carlo Emànuele Lanzavecchia (Huch! & friends) konnte ich meine Testrunden überraschen. Das will etwas heißen, ist aber auch schon alles. Nie hat nämlich jemand nach einer Testpartie eine nächste Runde anhängen wollen. Nie. Und niemand. Und auch das will etwas heißen.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
3-6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren