Drop it

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 26.09.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Drop it - Foto von Kosmos
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Im richtigen Moment loslazussen, ist bekanntermaßen eine Kunst. Kleine Verzögerungen können dabei im Leben, wie im vorliegenden Spiel, unvorhersehbare Auswirkungen haben. Drop ist stammt von Bernhard Lach und Uwe Rapp (Kosmos) und richtet sich an 2-4 Spieler ab 8 Jahre.

Wie funktioniert Drop it?

Um Loslassen zu können, muss zuerst einmal der Schacht aufgebaut werden. Mit der guten Anleitung dürfte das auch für bastelungeübte Spieler kein Problem darstellen. Bei vier Spielern nimmt sich anschließend jeder Spieler einen kompletten Satz Spielsteine einer Farbe, einschließlich passendem Zählstein und Punktemarker (bei weniger Spielern werden die übrigen Spielsteine verteilt). Die Punktetafel mit den Zählsteinen auf dem Startfeld kommt in die Tischmitte und schon könnt ihr mit dem Grundspiel loslegen.

Wer an der Reihe ist, wirft einen beliebigen seiner Spielsteine in den Schacht. Sobald man ihn losgelassen hat, lässt sich der Spielstein nicht mehr beeinflussen und oft fällt der Stein leider nicht ganz so, wie er soll. Punkte gibt es nur, wenn der Stein am Ende seiner „Laufbahn“ kein Tabu verletzt - und davon gibt es leider gleich mehrere. Der eingeworfene Stein darf weder Spielsteine mit der gleichen Farbe noch welche mit der gleichen Form berühren. Dies gilt auch für die Symbole am Rand und am Boden des Schachtes. Außerdem darf der Stein nicht über den Schacht hinausragen.

Wird kein Tabu verletzt, dann erhält der Spieler für seinen Stein Punkte und zwar abhängig davon, in welcher Ebene sich der höchste Punkt des Spielsteines befindet. Wird dabei noch einer der Bonuskreise auf dem Spielschacht ganz oder teilweise abgedeckt, so erhält man je nach Kreisgröße ein bis drei Bonuspunkte (je kleiner der Kreis, desto mehr Punkte).

Sobald alle Spieler ihren letzten Spielstein eingeworfen und gewertet haben, endet das Spiel. Wer auf der Zählleiste am weitesten vorne ist, ist Sieger.

Lohnt sich Drop it?

Statt der Formvariante im Grundspiel kann man die Seiten und den Boden des Schachtes mit Farben versehen. Für Einsteiger kann man die Symbole an Rand und Boden ignorieren. Bei einer weiteren Variante bekommt jeder Spieler einen Joker, mit dem man einmalig ein Tabu ignorieren kann.

Bis auf den Joker bringen die Varianten nichts wirklich Neues ins Spiel. Sie bringen ein wenig Abwechslung, mehr nicht. Drop it ist leicht aufzubauen, schnell erklärt und macht immer wieder Spaß. Es ist familiengeeignet und als Absacker auch für eine spielerfahrene Runde durchaus empfehlenswert. Es ist immer wieder spannend, welchen Weg die losgelassenen Teile nehmen. Ein wenig Augenmaß ist bei diesem Spiel auf jeden Fall von Vorteil, hilft aber leider nicht in jedem Fall.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Mehr zum Spiel