Gemblo Q

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.07.2015
  Spiel kaufen kommentieren
Legespiel Gemblo Q - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Das Ziel der Spieler bei Gemblo Q ist, ihren Satz aus 21 Spielsteinen auf dem Spielplan unterzubringen. Gleichzeitig versuchen sie, die gegnerischen Spieler beim Legen ihrer Steine zu blockieren. Wer am Ende die meisten seiner Steine legen konnte, gewinnt das Spiel – so einfach ist das.

So wird Gemblo Q gespielt

Auch der Spielablauf von Gemblo Q von Justin Oh (Pegasus Spiele) ist mit wenigen Worten erklärt: Reihum ist man an der Reihe. Es gilt, immer einen Stein an einen bereits vorhandenen Spielstein der eigenen Farbe anzulegen. Dabei dürfen sich die Steine nur an den Ecken berühren. D. h., es darf kein Stein mit einer ganzen Quadratseite an einem anderen Stein der eigenen Farbe anliegen. Gegnerischen Steine dürfen jedoch beliebig berührt werden.

Anfangs sieht das noch leicht aus, später wird der Platz auf dem Spielbrett ziemlich schnell eng. Drum ergibt es auch Sinn, sich vom Startpunkt aus, möglichst früh in der Mitte des Spielplans, auszubreiten. So werden die Räume für die Gegner eng gemacht diese bei ihren Zugplanungen auch blockiert. Gleichzeitig wird so Platz für die eigenen Steine geschaffen.

Sollte jemand keinen Stein mehr legen können, scheidet er aus. Wer am Ende die meisten seiner Steine unterbringen konnte, gewinnt bei Gemblo Q.

Unterschiede zu anderen Legespielen

Beim Original Gemblo von Schmidt-Spiele bestanden die Spielsteine aus aneinandergereihten, kleinen Sechsecken. Bei dieser neuen Version von Gemblo Q sind es nun aneinandergereihte, kleine Vierecke und so erinnert das Ganze stark an Blokus. Auch bei  Blokus bestanden die Spielsteine aus aneinandergereihten, kleinen Vierecken, ganz wie die bekannten Tetris-Steine. Wobei Blokus auch noch ein Spiel mit sehr ähnlichem Spielprinzip ist. Drum gilt, wer dieses Spiel bereits besitzt, sollte sich vor dem Kauf von Gemblo Q über die Ähnlichkeiten im Klaren sein.

Wie gut ist Gemblo Q?

Wobei diese neue Gemblo-Version wirklich außerordentlich schön anzusehen ist. Auch das ganze Spielmaterial weiß zu begeistern und macht einen wirklich hochwertigen Eindruck. Die Spielanleitung ist ebenfalls sehr gut, erklärt mit wenigen Worten und schönen Beispielfotos den Spielablauf und lässt auch keine Fragen offen.

Im Gegensatz zur Schmidt-Spiele-Version können nun nur noch bis zu vier Spieler gemeinsam spielen. Das ist aber auch sinnvoll und gut so, da es so sehr schnell eng auf dem Spielplan wird. Langwierige Pausen werden dadurch vermieden, und so kann man doch die eine oder andere Aktion vorplanen. Zu zweit funktioniert das ganze bereits recht gut, am besten spielt es sich ab drei Mitspielern, hier kommt schnell Laune auf und macht auch am meisten Freude.

Gemblo Q ist für Jung und Alt geeignet, und trotz der einfachen Spielregeln bietet das Spiel eine ganze Menge von taktischen Möglichkeiten und Spielspaß. Dadurch kommt Gemblo Q immer wieder gerne auf den Spieletisch, der Langzeitspielspaß ist gegeben. Ein einfaches, aber gutes Spiel!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8-
Spieldauer (Minuten): 
20-30
Jahrgang: 
2015
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Mehr zum Spiel