Kritzeln

Der knifflige Zeichenspass

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 16.06.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Malspiel Kritzeln - Foto von Schmidt Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Kritzeln ist ein Zeichenspiel von Bernd Beckers (Schmidt Spiele) für einen bis vier Spieler ab acht Jahre. In wenigen Worten beschrieben: Es gibt Zeichenvorlagen, welche die Spieler nachmalen sollen. Wer dies zuerst fehlerfrei schafft, hat gewonnen. Man legt die jeweilige Vorlage und Zeichnung gegen das Licht übereinander und erkennt so, ob die Aufgabe korrekt gelöst wurde.

Dabei ist jede der Vorlagen eine Ein-Linien-Zeichnung, welche von den Spielern auf einem Raster auch als ununterbrochene Linie nachzumalen ist. Dabei darf es keine Überschneidungen geben und auch darf keiner der Punkte auf dem Raster ausgelassen werden. Wem das Spielprinzip noch nicht klar ist: Zu malen frei nach der Kinderzeichnung "DAS-IST-DAS-HAUS-VOM-NI-KO-LAUS". Da die Vorlagen doch recht komplex sind, darf man laut Anleitung den Stift jedoch auch mal absetzen und dann wieder vom letzten Punkt ausgehend weiterzeichnen.

Macht das Malspiel Kritzeln Spaß?

Gut bei Kritzeln ist, dass alle Spieler gleichzeitig spielen und so auch zeitgleich versuchen, ihre Vorlage nachzumalen. Gleich ob als Reisespiel, Mitbringspiel oder für Zuhause, die praktische und stabile Metallbox, in welcher dieses Schmidt Spiel daherkommt ist sicher auch ein Pluspunkt.

Zum eigentlichen Spiel bzw. zum Fazit. Gemäß Herstellerbeschreibung ist das Nachmalen eine kniffelige Aufgabe bzw. Kritzeln soll laut Verlag ein spannendes und gleichzeitig entspannendes Konzentrationsspiel sein. Und ja, das Spielprinzip funktioniert, jedoch muss einem diese Art von Beschäftigung auch liegen. Selbst wenn der Vergleich hinkt, die einen lieben Sudokus, andere können damit überhaupt nichts anfangen. Und genauso ist es auch bei Kritzeln. Die einen gehen darin auf und finden mit einer bemerkenswerten Ausdauer jeden einzelnen Punkt auf dem Raster, um am Ende die Vorlage perfekt nachgemalt zu haben. Anderen fehlt einfach die Geduld dazu bzw. ist diese Art des Spielens, des Zeitvertreibens einfach zu fade oder auch wieder zu anstrengend, um sich auch tatsächlich länger damit zu beschäftigen. Da tickt jeder etwas anders. Da hilft sicher diese Rezension um sich zu überlegen, ob einem das Spielprinzip zusagt oder nicht.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
1-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel