Muh

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.12.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Muh von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Willkommen bei den lustigen Kühen. Heute finden auf der Wiese zwei Kuh-Wettläufe der ganz besonderen Art statt. Also auf die Plätze, fertig, Muuuuh …!

Die Spielkarten werden zu einem quadratischen Wettlaufparcours ausgelegt. Jeder Spieler wählt sich eine farbige Kuh und stellt sie auf das Startfeld. In der Mitte des Parcours werden 15 farbige Holzflaschen aufgestellt. Der Startspieler versucht nun, mit dem Würfel die Holzflaschen in der Mitte umzukegeln. Das muss man mit wohldosiertem Schwung tun, denn es dürfen nicht mehr als fünf Flaschen umfallen, aber je mehr aber desto besser. Fallen bis zu fünf Flaschen um, rückt die Kuh für jede Flasche, die mit der Farbe des Würfels übereinstimmt, ein Feld vor. Zeigt der Würfel nach dem Wurf beispielsweise eine blaue Flasche, werden alle umgefallenen blauen Flaschen gezählt und die Kuh darf entsprechende Felder vorrücken. Fällt keine Flasche um oder mehr als fünf, darf die Kuh nicht vorwärts ziehen, sie bleibt an ihrem Standort. Die nächste Kuh darf ihr Glück versuchen. Der Spieler, der als Erster mit seiner Kuh das Startfeld erreicht, gewinnt das Spiel.

Bei der zweiten Spielvariante, dem großen Kuh-Poker, erhält jeder Spieler drei Flaschenkarten (je eine der Farbe Rot, Blau und Gelb), die er auf die Hand nimmt. Jeder Spieler wählt geheim eine Karte aus und legt sie verdeckt vor sich ab. Jetzt versucht er, mit einem anderen Würfel möglichst viele Flaschen umzukegeln. Jedoch gilt auch hier: nicht mehr als fünf Flaschen insgesamt. Alle Spieler decken ihre Farbkarte auf und vergleicht sie mit den umgefallenen Flaschen. Jetzt darf jeder Spieler, nicht nur der, der gewürfelt hat, genauso viele Felder vorwärts ziehen, wie passende Holzflaschen umgefallen sind. Wurde keine Holzflasche getroffen, darf keine der Kühe vorrücken. Trifft man mehr als fünf, rücken die Kühe der Mitspieler jeweils ein Feld vor, die eigene Kuh bleibt aber am Standplatz.

Muh ist ein schön gestaltetes Kinderspiel. Die Verpackung in einer Flasche ist nicht neu, aber passend zum Thema. Die zwei Spielvarianten von Wettlauf und Poker sind abwechslungsreich und ansprechend für die unterschiedlichen Altersgruppen. Für geübte Spieler ist Muh allerdings weniger glücksabhängig und der Spielspaß verliert sich schnell. Muh ist also eher ein nettes Mitbringspiel für zwischendurch als ein Geheimtipp und insgesamt eher etwas für jüngere Spieler.

 

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Jahrgang: 
2005
Mehr zum Spiel