Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.?

eine Spielerezension von Alice Riemer - 13.08.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? - Ausschnitt - Foto von HUCH
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Wer kennt es nicht, das berühmte Schaf aus dem Kino und Fernsehen – Schaun das Schaf. Bei den Namen der anderen Beteiligten müsste ich ehrlich gesagt direkt passen. Aber dazu gibt es ja zum Glück bei diesem Kinderspiel von Sven M. Kübler (HUCH!) die Karten, auf denen sämtliche Namen vermerkt sind.

Worum geht es bei „Shaun das Schaf“ - Wo stecken Shaun &Co?

Im Prinzip ist es ein reines Merk- und Konzentrationsspiel. Es gibt einen Spielplan – die Mossy Bottom Farm -, auf dem sechs verschiedene Orte im Detail abgebildet sind, wie zum Beispiel der Schweinestall oder die Müllhalde. Diese Orte sind Versteckmöglichkeiten von Shaun und seinen Freunden. Denn das genau tun die Tiere, sie verstecken sich vor dem Farmer, weil sie keine Lust mehr haben, nach seiner Pfeife zu tanzen.

Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? - Figuren, montiert- Foto von HUCH

Rund herum um die Verstecke werden sechs Tierchips verdeckt abgelegt. Daneben werden die sechs Tierkarten offen ausgelegt. Diese Karten werden zwar erst zum Schluss des Spiels benötigt, bieten aber während des Spielens eine Hilfestellung, um sich alle Tiere gut merken zu können. In der Mitte des Spielfeldes wird der Farmer aufgestellt, der meiner Meinung nach ziemlich gut getroffen wurde und für Kinder einen hohen Auffordungs-Charakter zum Spielen hat.

Es wird reihum gespielt. Jeder Spieler verwendet für seinen Zug den Würfel. Der Würfelwurf legt fest, ob nur der Spieler alleine unter einen Tierchip schauen darf, oder ob alle diesen sehen dürfen. Der Würfelwurf legt aber darüber hinaus fest, ob die Tierchips an der Stelle liegen bleiben oder vertauscht werden. Das heißt, alle Spieler müssen sich schnellst möglich einprägen, an welcher Stelle welches Tier liegt. Das Gemeine dabei ist aber, dass es dazu kommen kann, dass die Tierchips vertauscht werden.

Wie gewinnt man dieses Spiel?

Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? - Aufbau - Foto von HUCH

Sollte ein Spieler sich ziemlich sicher sein, zu wissen, welche Tiere sich unter den Tierchips befinden, legt er bei seinem nächsten Zug die Spielkarten neben den Chip. Anschließend kontrolliert er selber geheim, ob er alle Karten richtig zugeordnet hat. Ist ihm die korrekte Zuordnung gelungen, hat er das Spiel gewonnen. Ist ihm dabei ein Fehler unterlaufen, legt er alle Tierkarten wieder zur Seite und sagt nicht, wie viele Karten richtig oder falsch waren. Für diesen Spieler ist das Spiel dann vorbei, aber die anderen Spieler dürfen weiterspielen, bis es einem anderen Spieler gelungen ist, alle Karten korrekt zuzuordnen.

Was wird bei diesem Spiel gefördert?

Wie ich bereits weiter oben beschrieben habe, wird hierbei überwiegend die Merk- und Konzentrationsfähigkeit gefördert. Aber auch im Bereich der Sprachförderung kann das Spiel punkten, denn man zum Beispiel mit dem Kind/den Kindern zunächst einmal alle Verstecke und die Tiernamen bespricht. Bei kleineren Kindern würde ich sogar die Option weglassen, dass nur heimlich unter die Tierchips geschaut werden darf und dann gemeinsam besprechen wie zum Beispiel: Die Schweine sind im Stall oder Timmys Mom ist auf der Müllhalde, usw. Dies fördert die Sprachfähigkeit aber vereinfacht auch das Merken.

Mein Fazit: als Konzentrationsspiel eine kleine Empfehlung

Kinderspiel Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? - Foto von HUCH

Wer Lust auf Merkspiele hat, aber nicht nur Memory spielen möchte, kann seinen Spieleschrank mit diesem Brettspiel zu Shaun das Schaf gut erweitern. Allerdings kann das Spiel auch nicht viel mehr. Mir fiel während des Spielens auf, dass es teilweise etwas zäh wurde, was aber auch vielleicht an meiner schlechten Merkfähigkeit lag. Dennoch möchte ich die tolle grafische Gestaltung positiv hervorheben. Das Spiel hat einen hohen Wiedererkennungscharakter. Als meine Kinder den Spielekarton entdeckten, riefen beide unisono „Oh, Schaun das Schaf!“ und schnappten es sich. Das Kinderspiel ist aus stabilem Material hergestellt, sodass es viele Spielrunden unbeschadet übersteht. Selbst wenn es einmal kaputt gehen sollte oder das Interesse an dem Spiel geht verloren, die Spielfigur des Farmers ist so toll gestaltet, die könnte man sich auch so als Hingucker auf den Schreibtisch oder ins Regal stellen.

Sowohl die Altersangabe als auch die angegebene Spielzeit passen ganz gut. Wenn man die Spielregeln unter Umständen etwas verändert, können bereits vier- oder fünfjährige Kinder das Spiel gut spielen. Also unterm Strich kann ich das Spiel allen empfehlen, die auf der Suche nach einem ansprechenden Konzentrationsspiel für Kinder sind. 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6-99
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Fotos
Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? - Figuren, montiert- Foto von HUCH
Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? - Aufbau - Foto von HUCH
Kinderspiel Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? - Foto von HUCH
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Shaun das Schaf: Wo stecken Shaun & Co.? kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen