Reich der Spiele

Trakkx

Legespiel Trakkz - Foto von Schmidt Spiele

Trakkx von Thade Precht (Schmidt Spiele) ist ein typisches Zahlenlegespiel. 116 Spielsteine, davon 112 Zahlsteine von 1-14 in vier Farben, jeweils doppelt, kommen in einen blickdichten Beutel. Daneben gibt es vier Aktionssteine (zwei verschiedene, jeweils doppelt vorhanden). Eine Aktion besteht darin, dass jeder Spieler zwei Steine an seinen linken Nachbar weitergibt, die andere beschert einem beliebigen Mitspieler drei zusätzliche Steine.

So wird Trakkx gespielt

Zu Beginn des Spiels zieht jeder Spieler „blind“ 15 Steine und stellt sie so vor sich ab, dass nur er die bedruckte Seite sehen kann. Außerdem wird noch eine offene Auslage mit sechs Spielsteinen am Rande des Spielfeldes gebildet. Die restlichen Spielsteine bleiben im Beutel. Wer an der Reihe ist, führt eine von vier Aktionen aus:

  • einen Stein aus der offenen Auslage nehmen und die Auslage wieder auf sechs Steine ergänzen,
  • einen Stein „blind“ aus dem Beutel ziehen,
  • einen Aktionsstein ausspielen,
  • einen oder mehrere Spielsteine in der Tischmitte an bereits ausliegende Steine anlegen. Dabei dürfen die Steine beliebig umgruppiert werden (wobei bestimmte Regeln, dazu gleich mehr, beachtet werden müssen).

Die Steine können in Sequenzen, Reihen oder Gruppen abgelegt werden. Eine Sequenz besteht aus drei oder vier Spielsteinen gleichen Wertes aber in unterschiedlichen Farben. Eine Reihe besteht aus drei bis 14 Spielsteinen gleicher Farbe in nicht unterbrochener Zahlenfolge. Eine Gruppe besteht aus zusammenhängend abgelegten Spielsteinen. Eine Gruppe kann aus beliebig vielen Reihen und/oder Sequenzen bestehen. Diese können horizontal, aber auch vertikal verlaufen. Eine Gruppe wird eröffnet, indem ein Spieler mindestens drei Spielsteine als Sequenz oder als Reihe ablegt. Bei zwei bis drei Spielern dürfen maximal drei Gruppen, bei vier Spielern maximal vier Gruppen ausliegen. Jeder Spieler muss zuerst eine Gruppe eröffnen, bevor er einzelne Spielsteine in der Tischmitte anlegen kann. Bei den Umgruppierungen muss darauf geachtet werden, dass am Ende wieder eine gültige Auslage in der Mitte liegt.

Wie gut ist das Zahlenlegespiel Trakkz?

Spielsteine mit Zahlen möglichst schnell loszuwerden, das haben wir schon öfter gemacht. Auch die Art, wie man seine Spielsteine loswerden kann, ist uns von Rommé und ähnlichen Spielen gut bekannt. Trotzdem macht das Spiel Spaß, vorausgesetzt es sind keine „Denker“ in der Runde.

Ein kleines Problem stellt manchmal das Umgruppieren dar, nämlich dann, wenn man nach dem Umgruppieren feststellen muss, das man einen Stein beim besten Willen nicht mehr unterbringen kann und das Herstellen der ursprünglichen Situation auch nicht gelingen will. Nachdem der Einsatz des Smartphones bei Spielen nicht mehr ungewöhnlich ist, haben wir uns damit beholfen, dass wir vor dem Umgruppieren ein Foto von der Ausgangssituation gemacht haben.

Hier geht’s zur Spielregel

Infos zu Trakkx

  • Titel: Trakkx
  • Verlag: Schmidt Spiele
  • Autor: Thade Precht
  • Spieleranzahl (von bis): 2-4
  • Alter (ab oder von bis in Jahren): 8
  • Dauer in Minuten: 40
  • Jahrgang: 2014
  • Video:
    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

Anzeige
kaufen Trakkx kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Mehr Spiele-Themen entdecken

Elfer raus – Das Brettspiel

Armando Schmidt

Patchwork

Michael Weber

Artificium

Claus-Philipp Zahn

Flix Mix

Armando Schmidt

HiLo

Bernhard Zaugg

Welt der 80er Jahre

Carsten Wesel

Kommentieren