Wer hat an der Uhr gedreht?

eine Spielerezension von Heike und Andreas Bolle - 11.01.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Wer hat an der Uhr gedreht von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Bei diesem Kartenspiel geht es darum, Uhrzeiten in einer sinnvollen Reihenfolge abzulegen und gleichzeitig die lästigen Gespenster loszuwerden. Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler sieben Platzhalterkarten, die er vor sich ablegt und sieben Uhrzeitkarten, die er verdeckt auf die Hand nimmt. Unter diesen Uhrzeitkarten sind auch die Gespenster. Im Spielverlauf zieht nun jeder Spieler von seinem Nachbarn pro Runde eine Uhrzeitkarte und legt sie auf einer seiner Platzhalterkarten ab. Dabei muss er darauf achten, dass die darauf angegebenen Uhrzeiten von links nach rechts immer später werden. Das ist zu Beginn des Spieles noch relativ einfach, aber später kommt es immer öfter vor, dass jemand nicht ablegen kann. Außerdem wechseln gegen Ende des Spiels die Gespenster immer häufiger den Besitzer. Wer ein Gespenst erwischt, kann ebenfalls keine Karte ablegen. Gewonnen hat, wer als erster alle seine Platzhalterkarten mit Uhrzeitkarten belegen konnte und kein Gespenst auf der Hand hat.

Wer hat an der Uhr gedreht? ist ein einfaches, aber lustiges Kartenspiel für Kinder im Grundschulalter. Auf den Uhrzeitkarten sind nur ganze Stunden abgebildet, daher ist das Sortieren der Karten nicht besonders schwierig. Das Spiel eignet sich deswegen leider nicht besonders gut, um die Uhrzeiten zu lernen. Die Spannung bei dem Spiel ergibt sich daraus, dass man nie weiß, was für eine Karte man als nächstes zieht. Die Gespensterkarten erinnern ein wenig an das Spiel Schwarzer Peter. Die Möglichkeit, dem Nachbarn ein Gespenst unterzujubeln, macht den Kindern immer wieder Spaß.

Der Verlag wirbt zwar damit, das Spiel sei extra für Kinderhände gemacht, aber in der stabilen Dose stecken 64 ganz normale Spielkarten. Insgesamt ist das Spiel ansprechend gestaltet und die Regeln sind ausführlich und verständlich erklärt.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel