China

eine Spielerezension von Johannes Halbig - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
China von Reich der Spiele

Wenn der König zum Kaiser wird, bleibt der Kardinal auf der Strecke. Ob auch der Spielspaß auf der Strecke bleibt, soll sich im folgenden zeigen. Vorweg sei jedoch noch einmal verdeutlicht, dass China einen Vorgänger hat, nämlich Kardinal und König, das 2000 veröffentlicht wurde. Die Kartenspielumsetzung dieses Spieles, Richelieu schaffte sogar einen Platz auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres 2003. Bei China handelt sich nun um eine Wiederveröffentlichung in einer kompletten Neueberarbeitung in Spielsystem, Material und Gestaltung. Fangen wir einmal bei den Äußerlichkeiten an. Vom mittelalterlichen Europa gehen wir nach China in die Zeit zirka 200 vor Christus. Je nach Spieleranzahl wird bei China entweder die Vorder- oder die Rückseite des Spielplans benutzt. Aus den einfachen Klöstern wurden chinesische Pagoden. Neu hinzugekommen sind die fünf Befestigungen, dazu später mehr. Neben diesen Äußerlichkeiten gibt es eine Änderung in der Wertung. Zum einen gibt es keine Zwischenwertung mehr und zum anderen werden jetzt Provinzen, in denen alle Hausfelder besetzt sind, sofort abgerechnet. Des Weiteren liegen jetzt zwei Karten mehr in der Auslage, wodurch das Kartenglück oder -pech etwas relativiert wird. Das grundlegende Spielsystem hat sich nicht geändert. Bis auf den Spielplan lassen sich die Regeländerungen sicherlich einfach übertragen. Die Befestigungen, die nur in der Variante eine Rolle spielen und mit denen man erhöhte Punktzahlen erreichen kann, lassen sich einfach durch Damesteine oder ähnliches ins Spiel bringen. Wer also schon Besitzer von Kardinal und König ist, muss China nicht unbedingt haben. Wer allerdings den Vorgänger noch nicht besitzt, dem ist der Kauf dieses Spieles nur zu empfehlen. Das Spiel ist durch die Bearbeitung noch etwas einfacher und im Spiel flüssiger geworden. Es ist leicht zu erklären, besitzt aber doch Spieltiefe und ist gleichzeitig durchaus familientauglich.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren