Go West

eine Spielerezension von Silke Groth - 31.12.2006
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Go West von Anita Borchers

Bei Go West übernehmen die Spieler die Rollen von Landbesitzern in den USA im späten 18. Jahrhundert und versuchen, vom unaufhörlichen Zug der Siedler in Richtung Westen zu profitieren.

Jeder Spieler erhält Aktions- und Wertungskarten, einen Doppelzugstein und 30 Scheiben, die sowohl Zahlungsmittel als auch Spielsteine sind. Der Spielplan zeigt sechs Bereiche, beginnend mit New England im Osten, dem Startpunkt der 20 Planwagen der Siedler, und Kalifornien, wo der Zug gen Westen spätestens endet. Jede der vier zentralen Regionen besitzt einen Wertungsblock, in dem die Spieler versuchen Mehrheiten zu erlangen, um so Siegpunkte zu gewinnen.

Hierbei können sie in ihrem Zug entweder eine Aktionskarte spielen, eine Wertung auslösen oder eine Karte verkaufen. Ein Doppelzugstein, den man zurück erhält, sobald alle Spieler ihn verwendet haben, ermöglicht zwei Aktionen. Nach dem Ausspielen einer Aktionskarte ist zunächst ein bestimmter Betrag zu entrichten, der gleichzeitig ihren möglichen Verkaufspreis angibt. Danach werden bis zu zwei Spielsteine in die entsprechenden Wertungsblöcke der auf der Aktionskarte angegebenen Regionen gesetzt. Besonderer Clou hierbei: Sobald ein Wertungsblock vollständig besetzt ist, verdrängt jeder neu gespielter Stein den jeweils ältesten. Da ein Block nur aus sieben freien Plätzen besteht, kommt es so ab dem achten gespielten Stein zum häufigen Wechsel der Mehrheiten. Des Weiteren werden mittels der Aktionskarten die Planwagen von Region zu Region bewegt, natürlich nur in Richtung Westen.

Um eine Wertung auszulösen, muss eine Wertungskarte ausgespielt werden. Auch dies ist nicht umsonst und wird pro gespielter Wertungskarte teurer, was umso ärgerlicher ist, da zwar alle Spieler Punkte erhalten können, aber nur der auslösende Spieler zahlen muss. Somit sollte sich man sich tunlichst genau überlegen, ob sich eine Wertung auch wirklich bezahlt macht. Die vier mittleren Gebiete werden nacheinander abgerechnet. Punkte erhalten die Spieler für jeden eigenen Stein in dem entsprechenden Wertungsblock der Region, allerdings kommen maximal so viele Punkte zur Ausschüttung, wie Planwagen in der Region stehen. Der Spieler, der die Mehrheit besitzt, erhält zuerst Punkte, danach die anderen entsprechend ihrer Steinanzahl – solange der Punktevorrat reicht.

Das Spiel endet, sobald ein Spieler 50 Punkte erreicht oder sich keine Planwagen mehr in den beiden östlichsten Gebieten befinden. Im zweiten Falle kommt es noch einmal zu einer Abschlusswertung, so oder so gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

Go West ist ein sehr gutes und trickreiches Spiel. Gleichwohl dürfte es nicht auf ungeteilte Zustimmung treffen. Denn trotz weniger und leicht verständlicher Regeln besitzt es eine nicht zu unterschätzende Einstiegshürde, die vor allem (aber nicht nur) Gelegenheitsspieler überfordern mag. Anfangs wird mancher das Spiel als zu zäh empfinden, da jeder Spieler hauptsächlich damit beschäftigt ist, seinen aktuellen Zug zu optimieren. Scheinbar gibt es keine passende Taktik eine lohnende Wertung auszulösen, da sich das Spielgeschehen, dank der Mitspieler, oft von Runde zu Runde gravierend ändert. So ist die Motivation zu werten eher gering, was das Spiel zum Stocken bringen kann.

Zugegeben: Go West kann frustrierend sein, wenn man zum Beispiel trotz einer Riesenanstrengung nur minimale Punkte erzielt oder wieder einmal nicht die passenden Karten auf der Hand hat. Wer jedoch den Zugang erst einmal gefunden hat, erfreut sich an dem ausgeklügelten Zug- und Wertungsmechanismus, den vielfältigen taktischen Möglichkeiten und der Herausforderung an der Bewältigung des ständigen Ressourcenmangels. Das Spiel bleibt dank vieler Positionswechsel bis zum Schluss spannend und eignet sich für jede Besetzung. Zu loben ist außerdem die reichhaltige Ausstattung mit vielen Holzteilen und die schöne Gestaltung. Alles in allem ist Go West eine Empfehlung für alle Freunde anspruchsvoller Spiele, die bereit sind, einem Spiel auch mal mehr als eine Chance zu geben.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Auszeichnungen: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Go West von
Go West von Anita Borchers
Go West von Anita Borchers
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren