Scheffeln

eine Spielerezension von Bianca Bettels - 24.09.2015
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Scheffeln - Foto von dlp games

Wir befinden uns beim "Scheffeln" in einer Zeit des Aufbruchs und der großen Geschäfte der 1920er Jahre. Hier wird mit harten Bandagen gekämpft, um bei den verschiedensten Geschäften so viel Geld wie möglich zu scheffeln. Trotz starker Nerven kann ein taktischer Bluff schon mal in die Hose gehen, denn die Konkurrenz schläft nicht und versucht ebenfalls auf die besten Geschäftsfelder zu gelangen. Scheffeln von Reiner Stockhausen (dlp games) ist für 2-7 Spieler ab 10 Jahre.

Wie wird Scheffeln gespielt?

Bei dem Grundspiel für zwei bis vier Personen stehen Bluff und Taktik mit einer Portion Glück im Vordergrund. Es gibt acht Geschäftsfelder, die in der Reihenfolge der Buchstaben (A-H) im Uhrzeigersinn in der Tischmitte angeordnet werden. Dazu acht verschiedenfarbige Limousinen, die in zufälliger Reihenfolge auf der Straße vor jedem Geschäft geparkt werden. Passend zu jeder Limousine gibt es eine Personenkarte für den Fahrer. Diese werden offen neben dem Spielfled abgelegt und bleiben dort während des gesamten Spielablaufes liegen.

Außerdem gehören zu jedem Feld vier Geldplättchen mit Werten von 0 bis 16.000, die auf dem jeweiligen Geschäftsfeld gestapelt werden. Der Startspieler bekommt das Startspielerplättchen, mischt die 24 Bewegungskarten (für jede Farbe drei) und teilt an jeden Mitspieler vier Karten verdeckt aus, welche auf die Hand genommen werden. Nun darf sich noch jeder eine Personenkarte aussuchen, mit deren Limousine er seine Geschäfte machen möchte.

Jetzt kann das große Geldscheffeln auch schon los gehen. Die Bewegungskarten werden im Uhrzeigersinn ausgespielt. Hierbei gibt es zwei verschiedene Zugmöglichkeiten: Die Bewegungskarte wird offen ausgespielt und die dazugehörige Limousine wird Bewegt. Jeder kann also entsprechend seiner Karten alle Figuren bewegen. Ist das nächste Feld schon belegt, wird die Limousine auf das Fahrzeug drauf gesetzt und sie bilden nun zusammen einen Doppeldecker. Es dürfen nicht mehr als zwei Fahrzeuge aufeinander gestapelt werden. Wäre das der Fall, wird einfach bis zum nächstmöglichen Ablagefeld weitergezogen. Einen Doppeldecker kann man bis zum nächsten freien Geschäftsfeld bewegen, indem man die unten liegende Bewegungskarte auspielt. Unter Umständen ist es aber sinnvoll, auf seinen Zug zu verzichten, um die Personenkarte zu tauschen. Hierfür wird eine Bewegungskarte verdeckt abgelegt und der Mitspieler tauscht seinen Fahrer gegen die Personenkarte eines anderen Fahrzeuges aus der Auslage aus. Dies ist allerdings nur bis zur dritten Runde möglich.

Nach der vierten Runde wird gescheffelt. Jeder Limousinenfahrer bekommt nun das oberste Geldplättchen des Geschäftes, vor dem sein Wagen gelandet ist. Steht das Fahrzeug zuunterst in einem Doppeldecker geht er leer aus. Anschließend werden die Bewegungskarten neu gemischt und der Startspieler wechselt. Das Spielfeld wird nicht verändert und auch die Personenkarten werden nicht ausgetauscht. Gespielt wird so lange, bis auf mindestens einem Geschäftsfeld kein Geldplättchen mehr liegt. Wer am meisten Geld scheffeln konnte gewinnt.

Wie gut ist das Spiel Scheffeln?

Da die Spielregeln übersichtlich und verständlich sind, ist das Spiel schnell erklärt und für Paare wie Familien gleichermaßen geeignet. Es ist eines der wenigen Spiele, die sofort begeistern. Glücksgefühl und Schadenfreude sind ein großer Bestandteil von Scheffeln. Aber auch eine kleine Portion Ärgern ist vorhanden, wenn zum Beispiel in der letzten Runde das eigene Fahrzeug auf die billigen Plätze geschoben wird. Das Spiel lebt davon, dass man nie genau weiß, was passieren wird, und trotzdem kann taktisch gespielt werden. Wenn dann das eigene Fahrzeug das meiste Geld gescheffelt hat, freut man sich einfach – auch über die Gesichter der anderen Spieler. Eine Wiederholungspartie ist dann garantiert.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-7
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2014
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Schachtel von Scheffeln - Foto von dlp games
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren