Alles Käse

eine Spielerezension von Alice Riemer - 11.03.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Alles Käse - Foto von Abacusspiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Auch wenn sich bei Alles Käse von Abacusspiele vordergründig alles um Käse dreht, ist das kleine Spiel ganz und gar nicht Käse. Es handelt sich hierbei um ein Spiel, das man gut "mal eben" auf den Tisch bringt und das auch schnell für Anfänger zu spielen ist, da die Regeln sehr gut zu verstehen sind. Es handelt sich hierbei um ein Kartenspiel, wobei auch ein Würfel benötigt wird.

Alles Käse - Material des Kartenspiels

Das Spiel besteht aus 36 Karten, die auf der Rückseite Würfelwerte von eins bis sechs abbilden. Jede Zahl gibt es insgesamt sechsmal. Auf der Vorderseite der Karten sind entweder Mäuse vor einem Käsekanten oder Mausefallen abgebildet. Je höher der Zahlenwert der Karten, desto mehr Mausefallen sind darunter versteckt. Das bedeutet, die sechs Karten mit dem Wert 1 zeigen insgesamt vier Mäuse und zwei Mausefallen. Die Karte mit dem Wert 6, zeigt zwei Mäuse und vier Mausefallen.

So wird Alles Käse gespielt

In der Tischmitte liegen sechs verdeckte Karten. Der erste Spieler würfelt. Würfelt er eine Zahl, die auf dem Tisch liegt, hat er zwei Möglichkeiten: Entweder er nimmt die abgebildete Karte und dreht sie für sich um oder er nimmt die Karte, legt sie unbesehen auf den Ablagestapel und legt eine neue Karte in die Tischmitte. Würfelt der Spieler eine Zahl, für die keine Karte in der Tischmitte liegt, darf er sich eine Karte in der Tischmitte ansehen und wieder zurücklegen. Niemand darf erfahren, was sich unter dieser Karte verbirgt. Das Spiel ist vorbei, sobald der erste Spieler eine dritte Mausekarte gezogen hat. Der Spieler mit der größten Anzahl an Käselöchern (Rückseite) hat gewonnen.

Wie gut ist das Kartenspiel Alles Käse?

Etwas irritierend ist der Zusatz, dass bei zwei und drei Spielern eine Karte vom Vorratsstapel auf den Ablagestapel gelegt wird, wenn es keine Karte mit der entsprechenden Anzahl an Käselöchern in der Tischmitte gibt. Ansonsten ist das Spiel in sich völlig stimmig und macht Freude und Lust auf eine neue Runde, da eine Spielrunde auch schnell enden kann.

Wie bereits weiter oben beschrieben, ist Alles Käse ein gutes Einstiegsspiel für beispielsweise einen Spieleabend oder für einen verregneten Spielenachmittag mit Kindern. Die Altersangabe von sechs Jahren könnte sogar zum Teil runter gesetzt werden.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2013
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Fotos
Alles Käse - Spielkartendetails - Foto von Abacusspiele
Mehr zum Spiel