Spielgefühl: Rauf und Runter

Erdmännchens Rache

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 30.10.2015
Kinderspiel rauf und Runter - Foto von Ravensburger
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Okay, Rauf und Runter von Inka und Markus Brand (Ravensburger) ist ein Kinderspiel. Und wie ich weiß, habe ich mit Kinderspielen mitunter so meine Probleme. Aber dennoch: Rauf und Runter hat mich angesprochen, also wurde es ausgepackt und ausprobiert. Streng unter Aufsicht allein von Erwachsenen versteht sich. Das Resultat: lustige Erdbuddelei ohne Langzeitreiz.

Rauf und Runter oder über Erdmännchen und Wege

Das Prinzip des Spiels ist ganz einfach. In einem Wegelabyrinth sind ein paar Freunde von den possierlichen Erdmännchen versteckt, die unter der Führung der Spieler sind. Wer am Zug ist, würfelt, um zu seinem Freund zu kommen. Das Ziel geben Puzzleteile vor, von denen jeder Spieler ein paar hat. Ein schöner Nebenschauplatz.

Blöd ist nur, dass der simple Würfel nur ein paar Schritte erlaubt. So kommen die Erdmännchen mühsam voran und würfeln sich um das Zielfeld herum, bis es endlich mal passt. Jetzt wird es spannend. Denn das erfolgreiche Erdmännchen muss schnell ins eigene Erdloch zurück. Wenn dies geschieht, kommt der Clou des Spiels. Der Spielplan wird umgedreht. Und zack: Die Erdmännchen stehen immer noch da, aber das Gangsystem ist völlig anders. Auch die Freunde sind plötzlich nicht mehr da, wo sie vorher waren. Spannend.

Spielgefühl: Ein umgekehrtes Magnetisch ist nicht unbedingt magisch anziehend

Doch ganz am Ende ist Rauf und Runter eine elendige Würfelei, die auf Dauer etwas eintönig wird. Der Überraschungseffekt des umgedrehten Spielplans ist schnell dahin. Das Material ist toll und die Mechanismen gar nicht schlecht. Spannend ist es aber nicht.

Nun kommt das große Aber: Dieser Ersteindruck basiert auf einer Testrunde mit Erwachsenen. Wie Kinder das sehen, muss unsere Rezension zeigen. Daher ist dieses Spielgefühl das einer Spielgruppe, die nicht die Zielgruppe ist (wenn auch Kinderspielen aufgeschlossen gegenüber). Ich hatte jedenfalls das Gefühl, dass mit einem anderen Bewegungsmechanismus etwas mehr drin gewesen wäre. Denn die Idee ist super. Also, lass uns das mal die Kinder entscheiden …