Mago Magino

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Mago Magino von Selecta Spielzeug

Der Zauberer Mago Magino beschützt sein Land mit Hilfe eines Zauberkristalls. Doch die böse Hexe hat den Zauberkristall gestohlen und hat ihn in viele kleine Stücke zerbrochen. Wer hilft Mago Magino die Kristalle zurückzuholen?

Jeder der Spieler erhält zwei Spielsteine (Kinder) einer Farbe und los geht’s vom Haus des Zauberers zum Versteck. Zwei Wege führen zu den Kristallen. Ein kurzer Weg durch den gefährlichen Zauberwald oder ein längerer Weg rund ums Spielfeld. Die Spieler würfeln abwechselnd und ziehen ihre Figuren oder den Zauberer entsprechend weit. Wird die Hexe gewürfelt, braust diese schon hervor und will die Kinder verhexen. Der Hexenpfeil auf dem Spielplan wird gedreht. Zeigt er auf ein Feld auf dem ein Kind steht, wird dieses verhext. Zeigt er auf den Zauberwald werden alle Kinder, die sich im Wald aufhalten, verhext. Sie werden in Frösche verwandelt (Spielstein wird umgedreht).

Hat ein Spieler das Versteck erreicht, darf er schnell seine Figur mit einem Kristall beladen und muss ihn nun zum Haus des Zauberers bringen. Doch Achtung, die Kristalle dürfen nicht in den Zauberwald getragen werden. So muss man auf dem Rückweg immer den weiten Weg gehen. Wird man auf dem Rückweg von der bösen Hexe erwischt, muss man seinen Kristall auf dem Feld, auf dem man steht, ablegen, denn Frösche können keine Kristalle tragen und bewegen sich nur langsam (immer nur ein Feld weit). Mago Magino kann die Frösche wieder zurück verwandeln. Hierzu müssen entweder beide auf einem Feld stehen oder der Frosch hüpft einfach bis zum Haus des Zauberers. Allerdings darf Mago nicht in den Zauberwald und nicht ins Versteck. Die Hexe kann die Kinder nur erwischen, wenn der Zauberer nicht auch auf dem Feld steht.

Ist der Spieler unbeschadet mit dem Kristall im Haus angekommen, darf er den Kristall vor sich ablegen und gleich wieder losgehen. Der Spieler, der Mago Magino zuerst drei Kristalle bringt, gewinnt das Spiel. Spielvariante: Für eine kürzere Spieldauer vereinbart man vor Beginn, dass nur zwei Kristalle gesammelt werden müssen.

Mago Magino ist ein tolles und spannendes, magisches Spiel bei dem man neben taktischen Überlegungen auch eine Portion Glück benötigt. Das Spiel ist sehr liebevoll und aufwändig gestaltet. Es enthält viele Holzteile und einen wirklich lustigen Zauberer. Die Geschichte drum herum rundet das Ganze ab. Ein Spiel für die ganze Familie und ist, aufgrund der Komplexität, eher für ältere Kinder geeignet.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2004
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren