Argentum Verlag

Anspruchsvolle Spiele von und für Kenner

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Der deutsche Spieleverlag Argentum Verlag Roman Mathar hat seinen Sitz in Köln. Brettspiele ohne starre Spielrunden sind das Markenzeichen des Argentum Verlages, der 2004 von Roman Mathar gegründet wurde. Roman Mathar, der im Hauptberuf eine Firma für Software.Entwicklung betreibt, hat sein Hobby zur Leidenschaft gemacht und nebenbei seinen eigenen Spieleverlag aufgebaut. Die Grundidee lautete dabei, Spiele zu entwickeln, die jeden Spieler permanent in die Partie einbeziehen und bei denen es keine Wartezeiten durch vorgegebene, starre Spielrunden gibt. Jeder macht zu jeder Zeit aktiv mit. Was mit kommunikativen Spielen begonnen hat, zeigt sich heute als weiterentwickelter Mix aus taktischen und strategischen Gesellschaftsspielen, die sich an Gelegenheitsspieler oder Vielspieler richten. Der Vertrieb der Spiele erfolgt über Händler, online über Verkaufsportale wie Amazon oder Spiel-Offensive sowie in Zusammenarbeit mit internationalen Verlagen für den weltweiten Verkauf.

Außer Brettspielen finden sich auch reine Kartenspiele als Taktik- und Strategiespiele für Jugendliche und Erwachsene im Sortiment. Dabei legt der Argentum Verlag Wert auf Autorenspiele und eine abwechslungsreiche Ideenfeder. Neben Roman Mathar, sind bei den bisher erschienenen Spielen z. B. Ronald Wettering, Eric Solomon oder Martin Schlegel mit von der Partie gewesen. Die Thematiken der Spiele drehen sich oftmals um den geschickten Handel in verschiedenen Zeitepochen, aber auch Western, Science Fiction, Geschichte, Eisenbahn, Wüsten- oder Seeabenteuer stehen auf dem abwechslungsreichen Programm.

Zu den erfolgreichen Spielen des Argentum Verlages zählen Hansa Teutonica, Desperados, First Train to Nürnberg, Yunnan, Coney Island und Seenot im Rettungsboot, das 1994 den 5. Platz beim Deutschen Spiele Preis belegte.

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren