Günter Cornett

Günter Cornett, Spieleautor
Vorstellung: 

Ich mag es, wenn Spiele thematisch schön umgesetzt sind und dabei noch spielerische Leichtigkeit besitzen. Ebenso mag ich Spielpläne mit klarer, aber nicht symmetrischer Struktur. Motto: organische Formen statt Quadraterei.

    Ich bin Spieleautor mit eigenem Kleinverlag (Bambus Spieleverlag). Bekannte Spiele von mir sind Kahuna (Kosmos), Hey, Danke für den Fisch (FFG/Heidelberger, vormals Packeis am Pol, PhalanxGames - gemeinsam mit Alvydas Jakeliunas entwickelt) und Flaschenteufel (Eigenverlag + UniversityGames).

    Meinen Sudoku-Artikel http://www.reich-der-spiele.de/specials/Sudoku-DasSpielDasInMassenVorkommt in dem ich die Spiele der Konkurrenz hart rannehme, habe ich geschrieben, bevor ich selbst ein Sudoku-Spiel entwickelt. Sudoku Moyo ist eine Folge des Artikels, da ich von einem der kritisierten Autoren bei meiner Autorenehre gepackt und ermuntert wurde, es besser zu machen.


    Selbst schätze ich es, wenn man mich oder meine Spiele kritisiert, gern hart und schonungslos, heißt es doch, dass man sich mit meinen Positionen und meiner Arbeit inhaltlich auseinandersetzt.


   Als - inzwischen wegen öffentlicher Kritik ausgeschlossenes - Mitglied der Spieleautorenzunft (SAZ) war ich jahrelang ehrenamtlich für deren Webseite zuständig; danach beschränkte sich meine Arbeit für die SAZ bis zu meinem Ausschluss zwangsweise in der Kritik an dortigen Missständen und Vorschlägen zur Behebung (verkürzt gesagt: mehr Transparenz, weniger Klüngel), was einige sehr schätzen, anderen auf die Nerven geht. Kein Wunder, meine Stärken liegen in Analyse, Kritik und Entwicklung von Alternativen, dafür ist meine diplomatische Ader doch eher schwach ausgebildet. Ich konzentriere mich eben auf inhaltliche Kritik.

 

    Im Spielbox-Forum meldete ich mich häufig zu Wort, wenn es um Autorenfragen geht ging. Sehr engagiert bin ich z. B., wenn es um Urheberrechtsfragen geht oder um Fragen wie: Was ist ein Autorenspiel? Auf meiner Spieleautorenseite vertiefe ich solche Themen und gebe auch Tipps für Spieleautoren.

    Auf Betreiben von Christian Beiersdorf (Mitglied des SAZ-Vorstandes, Betreiber der Agentur Projekt-Spiel und lange Zeit gleichzeitig 'externer Dienstleister' für den Ravensburger Spieleverlag, wo er erster Ansprechpartner für Autoren war, die unverlangt Spielevorschläge einschicken) wurde ich im Sommer 2010 aus dem Spielbox-Forum ausgeschlossen. Im internen Forum der SAZ (Beitrag Nr.628) berichtete er von seiner Forderung mich zu sperren und kommentierte seine damit verbundene Drohung, juristisch gegen die Spielbox vorzugehen:

 

"„Da im Verlauf der Diskussion sich unser Ex-Freund Günter Cornett mal wieder zu einer Reihe von ruf- und geschäftsschädigenden Äußerungen und Falschaussagen mir gegenüber verstieg, habe ich bei der Spielbox reklamiert, die daraufhin den Thread löschen ließ. Leider hat die Spielbox Günter Cornett bisher nicht gesperrt, so dass er diesen Thread als PDF dort weiterhin anbieten kann. Ich habe deshalb weitere Schritte angekündigt und eingeleitet. Es hängt vom weiteren Verlauf ab, ob ich auch juristisch vorgehe – für das es gute Gründe gäbe. Ein Austrocknen seiner Publikationswiesen und die allseitige Nichtbeachtung bzw. beantwortung seiner Beiträge ist langfristig aber sicher die bessere Lösung.

Nachtrag: Günter Cornett wurde inzwischen für die Spielbox-Foren gesperrt.
[Zuletzt bearbeitet Christian Beiersdorf, 11.08.2010 14:14]

Dass er aufgrund seiner Drohungen gegen die Spielbox selbst auch gesperrt wurde, vergaß er wohl zu erwähnen. ;)

 

Im Oktober 2011 wurde die Sperre im Spielbox-Forum für wenige Sekunden aufgehoben. Da ich auf der Spiel '11 an meinem Messestand ausführlich über das Zvezda-Plagiat http://www.reich-der-spiele.de/specials/Vom-Hai-gefressen-Hey-Thats-My-F... informierte, wollte ich im Spielbox-Forum durch einen kurzen Link auf die BGG-Diskussion http://boardgamegeek.com/thread/701349/whats-wrong-with-this-cover auf meine Plagiatsausstellung aufmerksam machen (ohne weitere textliche Kommentare meinerseits dazu). Um eine bloße Linksetzung auf diese BGG-Diskussion zu verhindern, wurde ich wenige Sekunden nach Aufhebung der Sperre erneut gesperrt und bin es seitdem (Oktober 2011).

Dass meine Messepräsentation hinsichtlich des Plagiats so erfolgreich war, dass gerade die Spielbox sich - nach vorheriger Ablehnung - dann doch dieses Themas in ihrer Printausgabe annahm und das auch noch in sehr engagierter Weise, führte allerdings nicht zur Aufhebung der Sperre. Die Spielbox möchte weiterhin nicht, dass ich in ihrem Forum über Urheberrecht von Spielen diskutiere. Niveauvolles zu diesem Thema gibt es weiterhin hier: http://www.reich-der-spiele.de/specials/Aussergerichtliche-Moeglichkeite... :)

Die Sperre wegen angekündigter kommentarloser Linksetzung auf die BGG-Plagiatsdiskussion wurde erst 2015 im Rahmen der Zusammenlegung des Spielbox-Forums aufgehoben (oder bewusst oder als technisches Versehen, weiß ich nicht).


    Zum Ausschluss aus der SAZ siehe den Bericht in meinem Bambus Newsletter: http://www.bambusspiele.de/news/newsletter/newsletter_65_2010.txt sowie die ausführliche Dokumentation des Ausschlussverfahrens auf der Spieleautorenseite: http://www.spieleautorenseite.de/saz_ausschluss/ (Bspw. lautet 'Anklagepunkt' Nr.9 von 12: "Bekenntis zur Abkehr von der internen Meinungsbildung zur öffentlichen Auseinandersetzung.")

 


 

Wohnort: 
Berlin
Geburtsjahr: 
1960
Lieblingsspiele: 
Sehr unterschiedlich, z. B. 1830, Wikinger, Kardinal&König, Tichu, Ponte del Diavolo, Tayü, Tsuro, Carcassonne, Siedler, Rumis
Beiträge für Reich der Spiele: 
Datum Typ
11.11.2013 Blogeintrag Außergerichtliche Maßnahmen gegen Plagiate
11.11.2013 Blogeintrag Einrichtung einer 'Schiedsstelle' zur einvernehmlichen Klärung
11.11.2013 Blogeintrag 12 Sätze zum Urheberrecht von Spielen
11.11.2013 Blogeintrag Schutz des Spielregelwerks - warum außergerichtlich?
11.11.2013 Blogeintrag Außergerichtliche Möglichkeiten zum Schutz des Urheberrechts von Spielregelwerken
23.11.2011 Blogeintrag Ein Hai namens Zvezda - Hey! That's My Fish!
01.03.2009 Blogeintrag Fabelhaftes Urheberrecht
08.01.2008 Varianten Toscana
20.12.2006 Blogeintrag Mit Kanonen auf Spanier schießen
28.01.2006 Interview und Artikel Sudoku
31.10.2005 Rezension Durch die Wüste
31.10.2005 Rezension Vinci
31.10.2005 Rezension Pfeffersäcke
31.10.2005 Rezension Democrazy
31.10.2005 Rezension Bohnanza
31.10.2005 Rezension Dolce Vita
31.10.2005 Rezension Verräter
31.10.2005 Rezension Rosenkönig
31.10.2005 Rezension Medina
31.10.2005 Rezension Wege
31.10.2005 Rezension Kontor
31.10.2005 Rezension Ido
31.10.2005 Rezension Siesta
31.10.2005 Rezension Colorado County
31.10.2005 Rezension Friesematenten
31.10.2005 Rezension Tikal
31.10.2005 Rezension Talon
31.10.2005 Rezension Der weiße Lotus
31.10.2005 Rezension Was sticht?
31.10.2005 Rezension Ta Yü
31.10.2005 Rezension Bingulett
31.10.2005 Rezension Der Alchimist
31.10.2005 Rezension Elchfest
31.10.2005 Rezension Florentiner Domino
31.10.2005 Rezension Gambler
31.10.2005 Rezension Intermezzo
31.10.2005 Rezension Ise, Grim & Schäfer Tim
31.10.2005 Rezension MiniT
31.10.2005 Rezension Die Maulwurf Company
31.10.2005 Rezension Nasca
31.10.2005 Rezension Flickwerk
31.10.2005 Rezension Frischfleisch
31.10.2005 Rezension Zoff im Zoo
31.10.2005 Rezension Halali
30.09.2002 Rezension Toscana