Verflixxt

eine Spielerezension von Michael Weber - 31.10.2005
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Verflixxt von Reich der Spiele

Was soll man sagen. Im Jahre 2005 gibt es tatsächlich Spiele, die mit einem Würfel, den so genannten Halmakegeln und einem Laufkurs auskommen. Der Kurs wird in Form von Plättchen auf dem Spieltisch ausgelegt. Ob das ein gutes Spiel sein kann?

So wird Verflixxt gespielt

So einfach wie das Zubehör sind auch die Regeln. Alle Figuren aller Spieler werden auf das Startfeld platziert. Nun wird reihum gewürfelt und eine eigene Figur vorwärts bewegt. Wenn man als letzter ein Plättchen des Kurses verlässt, nimmt man dieses an sich und schiebt die dabei entstehende Lücke wieder zusammen. Nach und nach gehen die Plättchen zur Neige oder alle Figuren sind im Zielfeld angekommen. Das war es auch schon - fast.

Es gibt drei verschiedene Arten von Plättchen. Plättchen mit Plus-Punkten, welche mit Minuspunkten und die Glücksplättchen, auf denen zu Spielbeginn Wächtersteine stehen. Natürlich zählen die aufgedruckten Punkte für die Endabrechnung. Doch was ist mit den Glücksplättchen und Wächtersteinen? Diese dürfen wie alle anderen nur aufgenommen werden, wenn die Spielfigur alleine darauf steht und dann weggezogen wird. Dazu muss aber zunächst der Wächterstein vom Plättchen gezogen werden, was nur geht, wenn mindestens eine Spielfigur darauf steht. Die Glücksplättchen verwandeln bei der Wertung je ein Minusplättchen in ein Plusplättchen.

Das Spiel endet, wenn alle Figuren ins Ziel gezogen wurde. Sieger ist der Spieler mit den meisten Punkten. Das ist alles. Wirklich? Ja, wirklich. Na gut, es gibt noch ein paar Varianten, die das Spielprinzip aber nur wenig ändern. Das ist jetzt aber wirklich alles? Ja - leider!

Wie gut ist das Gesellschaftsspiel Verflixxt?

Das Gesellschaftsspiel Verflixxt (Ravensburger) zeichnet sich im negativen Sinn durch eine Leichtigkeit aus, die die subjektive Grenze zur Banalität überschreitet. Nun können gerade einfache Spiele eine Menge Spaß machen. Bei Verflixxt ist es aber so, dass in unseren Testrunden (verschiedenen Spielerzahlen und Besetzungen) Niemand auch nur annähernd vom Spiel überzeugt war. Es soll allerdings nicht verschwiegen werden, dass einige der Testspieler ihre erwürfelten Zugmöglichkeiten mit Bedacht und mitunter lange überlegten, dass der Ärgerfaktor vorhanden ist und es möglicherweise auch Spieler geben wird, die Verflixxt mögen. Aber warum dieses Spiel auf der Nominierungsliste Spiel des Jahres 2005 gelandet und damit möglicherweise sogar heißer Kandidat auf die beliebte Auszeichnung ist, bleibt ein Rätsel. 2005 hat so viele bessere Spiele hervorgebracht. Und Verflixxt ist dazu noch ein so altmodisches Spiel, dass es nur noch gefehlt hätte, bei einer sechs noch einmal würfeln zu dürfen ...

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2005
Spielkategorisierung
Auszeichnungen: 
Spielefamilie: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren