Tajuto

eine Spielerezension von Jochen Pausch - 19.04.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Tajuto - Ausschnitt - Foto von Abacusspiele
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 5 Minuten

Tajuto ist ein Bauspiel für 2-4 Spieler ab 10 Jahren von Reiner Knizia. Erschienen ist es bei Abacusspiele. Thema: Japan. Im Jahre 532 erreicht der Buddhismus Japan. Der Prinz Shotoku fand Gefallen an dieser Religion und beauftragt buddhistische Mönche mit dem Bau eines Dorfes aus acht Pagoden und einem prachtvollen Garten. Der Mönch, der mit der Vollendung der vierten Pagode den höchsten Grad der Erleuchtung erreicht hat, wird "Großer Wächter des heiligen Gartens der acht Pagoden" und Hüter der Pilgerstätte. Schaffst du es, die höchste Bewusstseinsebene zu erlangen, um dich dieses Titels als würdig zu erweisen?

Einführung in Tajuto

In Tajuto ist es deine Aufgabe, durch das geschickte Ziehen von Bauteilen und dem anschließenden Bauen Pagoden fertigzustellen. Die Bauteile müssen beim Bauen die richtige Größe haben, ansonsten können sie nicht verbaut werden. Außerdem muss beim Bauen die Farbe berücksichtigt werden. Die Größe muss man richtig erfühlen und kann es somit sehr gut beeinflußen, allerdings geht dies bei der Farbe nicht wirklich. Es ist also auch etwas Glück beim Spiel dabei, ob man das richtige Element aus dem Sack holt. Durch das Bauen erhält man Meditationspunkte, die dringend benötigt werden, um eine Aktion ausführen zu können. Je höher die gerade gebaute Etage ist, umso mehr Punkte erhält man. Da nur die erste Aktion in einem Zug kostenlos ist, muss man genau planen, was man tut, um immer genügend Meditationspunkte übrig zu haben für eine weitere Aktion. Besonders zu Beginn des Spieles muss man sehr gut planen und haushalten.

Tajuto - Spielbrett - Foto von Abacusspiele

Die drei Aktionen, die einem zur Verfügung stehen, sind "ein Stockwerk ziehen", "ein Opfer bringen" und "ein Plättchen kaufen. Die erste Aktion wurde schon beschrieben, bei der zweiten kann ein Opfer gebracht werden. Dazu setzt man ein Opfer auf die Pagode seiner Wahl (Opfer und Pagode müssen die gleichen Farbe haben) und erhält Meditationspunkte abhängig von der Höhe der Pagode. Hier sollte man natürlich etwas warten, bevor man sein Opfer erbringt, aber besonders im Spiel zu viert auch nicht zu lange, sonst ist die Pagode abgeschlossen, bevor man sein Opfer gebracht hat. Richtiges Timing ist also notwendig.

Die dritte Aktionsmöglichkeit ist, ein Plättchen zu kaufen. Die Meditationspunkte werden als Spielwährung verwendet, um damit Weisheits-, Vorteils-, Aktions-, Ziel oder Einweihungsplättchen kaufen zu können.

Die Aktionsplättchen sind wichtig, um zusätzliche und günstigere Aktionen zu erhalten. Mit Ihrer Hilfe kann man in jeder Runde mehr bewerkstelligen, man muss allerdings davor etwas mehr sammeln.  Die Vorteilsplättchen vergünstigen den Kauf weiterer Plättchen bzw. erhöhen die Punktzahl der Einweihungsplättchen. Das richtige Timing für das Kaufen ist dabei sehr entscheidend, ob sich die Investition lohnt oder nicht.

Bei den Einweihungsplättchen wettet man auf eine einzelne Pagode, ob diese am Ende des Spiels fertig gestellt wurde und bekommt dafür im Erfolgsfall Punkte. Am wichtigsten sind allerdings die Zielplättchen. Diese geben am meisten Punkte, können aber nur gekauft werden, wenn die abgebildeten Bedingungen bereits erfüllt wurden.

Die Partie endet sofort, sobald die vierte Pagode fertiggestellt wurde. Dies war dann die letzte Aktion im Spiel. Jetzt werden die Punkte zusammengezählt und wer am besten gesammelt und gewettet hat, gewinnt das Spiel und wird damit Hüter der Pilgerstätte. 

Fazit: Lohnt sich Tajuto?

Das Spiel hat für den Umfang sehr einfache Spielregeln und kann sehr schnell begonnen werden. Es ist eine Kombination aus Glücks- und Taktikspiel, hat jedoch auch eine strategische Komponente. Die Strategie will genau überlegt sein, um das Spiel erfolgreich spielen zu können. Die Vorteilsplättchen müssen zum richtigen Zeitpunkt gekauft werden, um nicht vorher zu knapp bei Kasse zu sein bzw. um auch noch genug Vorteile daraus ziehen zu können, damit sie sich bezahlt machen. Aber auch beim Punktesammeln muss man erfolgreich spekulieren. Da die Einweihungsplättchen nur Punkte geben, wenn die Pagode wirklich fertig gestellt wird, sollte man erst einmal abwarten, wie sich das Spiel entwickelt. Wenn man aber zu lange wartet, schnappt ein anderer Spieler einem das Plättchen vorher weg. Aber auch das Einsetzen der Opfer muss genau geplant werden, um am Ende nicht leer auszugehen.

Dabei ist aber festzustellen, dass der Glücksfaktor mit der Anzahl der Spieler immer größer wird. Im Spiel zu zweit ist alles viel mehr planbar. Es ist leicht einschätzbar, was der andere tut und wie viel Zeit man für den Kauf einzelner Plättchen bzw. dem Opfer hat. Wenn man aber drei Gegenspieler hat, wird es schon schwieriger einzuschätzen, ob man noch wartet oder doch lieber viel zu früh etwas wagt. Dadurch kann man zu dem Schluss kommen, dass das Spiel zu zweit mehr taktisch ist und zu viert mehr das Glück in den Vordergrund kommt bzw. der Frust, falls die anderen Spieler genau das machen, was einem selber nur schadet.

Tajuto - Material - Foto von Abacusspiele

Im Grunde bietet Tajuto nichts Neues: Plättchen ziehen, verbauen, Punkte beziehen und diese wiederum auszugeben für Siegpunkte oder für Vorteile in den Folgerunden. Das einzige was vielleicht neu ist bzw. bei dem mir kein ähnliches Spiel einfällt, wäre die Kombination von unterschiedlichen Farben und Formen bei den Elementen die nachgezogen werden müssen. Hier sind Tastsinn und Zufallsprinzip kombiniert.

Die Qualität der Spielemente ist sehr gut. Die Grafik passt sehr gut zum Thema und lässt einen in die Welt des Buddhismus eintauchen. Der Wiederspielreiz ist allerdings nicht sehr groß. Alle Elemente sind fest vorgegeben, es gibt keine Variabilität in den Zielen. Der einzige Faktor, der das Spiel jedes Mal anders verlaufen lässt, ist das Glückselement mit dem Ziehen der Karten. Das Spiel ist daher für regelmäßige Partien einfach nicht interessant genug.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
60
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Fotos
Tajuto - Spielbrett - Foto von Abacusspiele
Tajuto - Material - Foto von Abacusspiele
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Tajuto kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen

Kommentare

Ich habe ein frage die mich schon länger beschäftigt:

Gibt es irgendwo ein liste zu finden wo alle spiele 2019 (nur deutschsprachig) aufgelistet sind, am besten nach kategorien: würfelspiele, kartenspiele, solospiele ect.

Danke im voraus und bitte mach weiter so :-)

Leider nein. Aber es gibt ja luding.org. Dort findest du alle Rezensionen sehr vieler Brettspielseiten. Damit deckt Luding einen sehr großen Teil der in Deutschland erschienenen Spiele ab. Zusätzlich bietet boardgamegeek.com auf Englisch eine sehr umfassende weltweite Spieledatenbank.