Hintergründe zur Übernahme der Spielemesse in Essen

Interview mit Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 11.01.2022
Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Die Nachricht schlug in der Spielebranche wie eine Bombe ein. Die Spielwarenmesse eG übernimmt die Internationalen Spieltage SPIEL in Essen. Etwas unklar blieben sowohl die Hintergründe als auch einige Details. Inzwischen gibt es einige erhellende Fakten, die zur Gesamtbetrachtung beitragen. Unter anderem haben wir Christian Ulrich einige Nachfragen zur veröffentlichten Presseinformation gestellt. Er ist Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG.

Fragen an Christian Ulrich zur Übernahme der Spielemesse in Essen

Bisher war nicht ganz eindeutig, was genau die Spielwarenmesse übernommen hat. In der Presseinformation war nur von „Messe“ die Rede. Daher haben wir den Käufer um einige Klarstellungen gebeten.

Herr Ulrich, die Spielwarenmesse eG schreibt, dass sie neuer Eigentümer der Internationalen Spieltage ist. Was genau hat sie übernommen? Den Friedhelm Merz Verlag, die Marke, nur die Ausrichtung?
„Wir haben die Friedhelm Merz Verlag GmbH & Co. KG übernommen.“

Weiterhin heißt es, dass Florian Hess zusätzlicher Geschäftsführer wird. Aber wovon? Vom Friedhelm Merz Verlag? Oder gibt es eine neue oder eine weitere Ausrichter-GmbH?
„Florian Hess ist neben Frau Metzler zusätzlicher Geschäftsführer des genannten Unternehmens, das für die SPIEL verantwortlich bleibt.“

Verantwortlich sollen weiterhin die bisherigen Organisatoren bleiben. Ist das dann folglich in der Funktion als Friedhelm Merz Verlag?
„Die bisherigen Organisatoren bleiben weiterhin in ihrer Funktion in einem eigenen Unternehmen erhalten.“

Eine letzte Frage noch: Beide Seiten sprechen von Synergieeffekten. Sehen Sie bereits konkrete Vorteile abseits von wirtschaftlichen Kennzahlen für eine der beiden Seiten? Wird es ein Kombiangebot für Aussteller geben? Wird es neue Ausstellungsbereiche auf der Spiel geben?
„Die Vorteile der Synergieeffekte sehen wir bereits jetzt auf beiden Seiten. Natürlich möchten wir die SPIEL gemeinsam nach vorne bringen, weshalb wir in den nächsten Monaten das Konzept weiter erarbeiten und Einzelheiten bekanntgeben werden, sobald diese spruchreif sind. Wichtig ist uns dabei, dass der einzigartige Charme der SPIEL unbedingt erhalten bleibt.“

Rückzug aus Altersgründen

Die Spielemesse in Essen ist eine Institution, die aus einer kleinen Veranstaltung zu einer der wichtigsten internationalen Ausstellungen für Gesellschaftsspiele herangewachsen ist. Maßgeblich war jeweils der Friedhelm Merz Verlag als Veranstalter. Die Geschäftsführerinnen Dominique Metzler und Rosemarie Geu haben laut Medienberichten eine Lösung für die Zukunft gesucht. Ein altersbedingter Rückzug steht in den kommenden Jahren an. Demnach wollte die Hauptakteurin Dominique Metzler die Nachfolge so regeln, dass die Spielemesse und der Charakter der Ausstellung als Treffpunkt der Branche erhalten bleibt.

Die Messe bleibt eng mit der Branche verwurzelt

Mit der Spielwarenmesse eG fand sich ein wirtschaftlich starkes Unternehmen, das einige Messen im Portfolio hat. Dazu gehören neben der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg unter anderem die Insights-X, World of Toys, Kids India und Kids Russia. Durch die besondere Struktur einer Genossenschaft eng in der Spielwarenbranche und damit auch in der Gesellschaftsspielbranche verwurzelt ist. So sind unter anderem Spieleverlage Mitglied der Spielwarenmesse eG.

Obwohl in den sozialen Netzwerken und hinter vorgehaltener Hand einige befürchten, dass nun auch Spielwaren in Essen gezeigt werden, muss die Übernahme nicht nachteilig für die Veranstaltung sein. Die Spielemesse in Essen soll nicht nur erhalten bleiben, sondern ihr Charme soll erhalten bleiben. Zugleich werden die neuen Eigentümer daran arbeiten, die Spiel in Essen zu entwickeln und – so zumindest die Hoffnung einiger Spieleexperten - zu professionalisieren. Wie das genau aussieht und ob bereits die SPIEL '22 im neuen Gewand erscheint, bleibt jedoch weiterhin offen.

Quelle: 
eigene Recherche