Alarm: die Cascadia-Verschwörung

Die Spieleszene erkennt das Ausmaß nicht

ein Spiele-Artikel von Axel Bungart - 08.08.2022
Lesezeit: ca. 2 Minuten

2022 ist alles anders. Cascadia wurde zum Spiel des Jahres gekürt. Üblicherweise geht dann erst mal das große Foren-Raunen los, das in ungezügeltem Genörgel mündet: Waaas, daaas? …. Och, neee! ....  Alles, nur das nicht. … Ich kaufe mir keine Spiele mehr: Das hat die Jury jetzt davon … Befürwortern der Jurywahl droht der faktische Ausschluss aus Fachforen. Zumindest aber die Aberkennung jeglicher Kompetenz. Doch dieses Mal: Super! Passt für mich. Das beste seit Jahren.

Was ist los?

Ja, gibt’s das? Die Jury entscheidet und die Spielergemeinde ist zufrieden? Sind wir schon so weit? Sind die Grouches-in-chief noch in Urlaub? Wo sind die Stimmungskanonen, für die keine Entscheidung die richtige ist? Und viel schlimmer: Hat denn keiner was gefunden, mit dem man das Spiel noch diffamieren kann? Unfassbar.

Diese Verschwörung ist doch wahr! Recherchiert selbst!

Noch nicht mal Verschwörungstheoretiker scheinen alarmiert. Und das, obwohl, wenn schon nicht das Thema, zumindest Autor Randy Flynn allen Anlass dazu böte. Oder viel mehr sein Beruf: Softwareentwickler bei Microsoft.

Schrillen da immer noch nicht die Glocken?! Ich sage nur: Microchips in Pappplättchen (Weltneuheit). Übertragungstechnik in Holzscheiben! Leute, aufwachen!

Was liegt da näher als der neuerliche Angriff der westlichen Weltmacht auf die Wohnzimmer der deutschen Spielerszene? Was auch immer dabei zu Tage treten mag. Und dann die Wertungskarten: Sie geben bestimmte Formen vor, die die Spieler auslegen sollen. Dämmerts? Dadurch werden elektromagnetische Felder erzeugt, die Kühlschränke und Heizungsanlagen, ja, ganze Netzwerke lahmlegen. Übrigens auch noch, wenn die Plättchen längst wieder abgebaut sind. Nachhaltig eben.

Merkt das denn keiner? Was muss erst passieren, damit Spiele von amerikanischen Autoren mit einem Beruf in der Computertechnologiebranche es noch nicht mal bis zur Ostküste Amerikas schaffen?

Da habe ich mich all die Jahre von den Miesepetern und Dauernörglern bestens aufgeklärt, ja, beschützt gefühlt und dann: totales Systemversagen. Die Community steht am Rande des Untergangs und keinen kümmerts. Ist wahrscheinlich alles Corona schuld. Was mach‘ ich denn nu‘?

Anzeige

Werbung: Dominion Welt

Anzeige

Werbung Neoville von HCM Kinzel